Malchow: Polizei ermittelt falsche Dachdecker nach Betrügerei

nnn.de von
14. Dezember 2018, 14:22 Uhr

Die Polizei an der Seenplatte hat zwei Männer ermittelt, die mit einer Betrugsmasche eine Malchowerin um 9500 Euro gebracht haben sollen. Bei den Verdächtigen handle es sich um zwei 22 und 37 Jahre alte Männer aus Hessen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Sie sollen sich im Juni als Dachdecker ausgegeben haben, die einen Schaden am Dach des Hauses der 72 Jahre alten Frau entdeckt hätten. Die Dame habe sie ins Haus gelassen, wo einer der Männer ihr Wasserflecken von vermeintlich undichten Stellen im Dach gezeigt habe. Vermutlich hatte er die Flecken selbst verursacht.

Der Frau sei ein Rabatt für die Reparatur in Aussicht gestellt worden, woraufhin sie mit den Männern zur Bank gegangen war und ihnen das Geld überreichte. Auch bei einem 81-Jährigen aus Röbel sollen die Männer die Masche versucht haben, hatten dort aber keinen Erfolg. Laut Polizei muss nun die Staatsanwaltschaft über den Fortgang des Verfahrens entscheiden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen