Neddemin: Verkehrsbehinderung durch abgerissenen Sattelauflieger

nnn.de von
16. Mai 2019, 12:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen meldete ein Hinweisgeber der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg einen abgerissenen Sattelauflieger auf der L 35 in der Ortslage Neddemin.

Demnach befuhr der Fahrer eines Sattelzuges mitsamt einem mit 24 Tonnen Holz beladenen Sattelauflieger von der A 20 kommend die L 28 in Fahrtrichtung Neubrandenburg. Am Abzweig L 28 zur L 35 bog der Fahrer in Richtung Neubrandenburg ab. Während des Abbiegevorgangs riss die Anhängerkupplung und der Auflieger löste sich von der Zugmaschine. Der Auflieger kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Am Auflieger entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

An der Unfallstelle kommt es gegenwärtig zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wird halbseitig vorbeigeleitet. Zur Bergung des Sattelaufliegers wird es in den Mittagsstunden eine Vollsperrung der L 35 in Neddemin, am Abzweig L 28 geben. Die Polizei bittet um Verständnis und rät, den Bereich weiträumig zu umfahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen