Prora: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

nnn.de von
20. April 2019, 16:56 Uhr

Am 20.04.2019, um 11:50 Uhr, kam es auf der L 293 auf Höhe des Naturerezentrums Prora auf der Insel Rügen zu einem Verkehrsunfall zwischen drei PKW. Der 75-jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr die L293 aus Richtung Karow kommend in Richtung Prora. Auf Höhe des Naturerbezentrums fuhr er auf Grund von Unaufmerksamkeit auf den vor ihm fahrenden und sein Fahrzeug abbremsenden 30-jährigen Fahrer eines PKW VW Passat  auf.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Passat auf den vor diesen fahrenden PKW VW Tiguan eines 64-jährigen Fahrzeugführers geschleudert. Durch die Zusammenstöße zog sich der Passat-Fahrer Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bergen gebracht. Dieses konnte er aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. 

Zwei der beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschlepper geborgen werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.000,-EUR.

Während der Unfallaufnahme musste die L 293 für ca. eine halbe Stunden voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr ca. eine halbe Stunde lang an der Unfallstelle vorbei geleitet. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen