Ribnitz-Damgarten: Drei Radfahrer unter erheblicher Einwirkung von Alkohol gestellt

von
21. November 2020, 08:26 Uhr

- Am 20.11.2020 gegen 19:30 Uhr konnten die Polizeibeamten des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten gleich drei Trunkenheitsfahren im Bereich der Ortslage Daskow beenden. Vorausgegangen war der Hinweis eines Bürgers zu einem angetrunkenen Radfahrer. Dieser soll die L22 aus Richtung Ribnitz-Damgarten kommend in Richtung Daskow befahren. Bei der Überprüfung der L22 wurden zwei Radfahrer auf dieser festgestellt. Bei diesen handelt es sich um zwei männliche deutsche Staatsbürger im Alter von 31 und 42 Jahren. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 31-Jährigen einen Wert von 1,67 Promille und bei dem 42-Jährigen einen Wert von 1,90 Promille fest. Währen der Kontrolle fiel den Polizeibeamten ein weiterer Radfahrer auf, welcher sich in auffälliger Fahrweise der Kontrollstelle näherte. Auch bei diesem 46-jährigen deutschen Radfahrer führten die Beamten einen Atemalkoholkontrolle durch. Diese ergab einen Wert von 2,25 Promille. Gegen alle drei Radfahrer wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet und sie mussten ihren weiteren Weg zu Fuss fortsetzen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen