Schwerin: Rauschmittelbeeinflusste Fahrer gestellt

von
19. August 2019, 14:03 Uhr

Sieben rauschmittelbeeinflusste Fahrzeugführer wurden von Freitagabend bis Sonntag durch die Schweriner Polizei aus dem Verkehr gezogen. In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden drei Fahrradfahrer im Alter von 20, 22 und 44 Jahren  aufgrund ihrer unsicheren Fahrweise angehalten und kontrolliert. Trauriger Spitzenreiter war hier ein Hannoveraner mit 2,05 Promille. Mit 1,62 Promille verursachte ein 65-jähriger Schweriner einen Unfall in der Weststadt und flüchtete. Ein aufmerksamer Zeuge stellte den alkoholisierten Fahrer zur Rede und rief die Polizei. Bei dem Unfall wurde ein parkender Honda an der kompletten linken Fahrzeugseite beschädigt, der Schaden bei dem 19 Jahre alten PKW beläuft sich auf 2.000EUR. Neben einem weiteren alkoholisierten 43-jährigen VW Fahrer wurden zwei weitere männliche Fahrer, die unter dem Einfluss von Drogen standen, aus dem Verkehr gezogen. Besonders dreist scheint hier das Verhalten eines 49-jährigen LKW Fahrers zu sein, der erst drei Tage zuvor seinen Führerschein wieder ausgehändigt bekommen hat.

Auch in diesem Fall nahmen die Zeugen die auffällige Fahrweise zum Anlass, um die Polizei zu verständigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen