Stralsund: Erneut kann aufmerksamer Angestellter einen Trickbetrug verhindern

von
09. Januar 2020, 11:03 Uhr

Am Dienstag, den 07.01.2020 erhielt eine ältere Dame aus Stralsund einen Anruf einer Unbekannten, der ihr mitteilte, dass sie 49.000 Euro in einer Lotterie gewonnen hätte. Damit der Gewinn an sie ausgezahlt werden könne, müsste sie Steam Gutscheinkarten im Wert von 900 Euro kaufen. Dies sei erforderlich, um die Transportgebühr für den Gewinn auszugleichen. Am Mittwoch, den 08.01.2020 um 15:00 Uhr würde dann ein Mitarbeiter zu ihrer Wohnanschrift kommen, wo die Geldübergabe nach Herausgabe der Steam Gutscheinkarten stattfinden sollte.

Die Seniorin begab sich am frühen Mittwochnachmittag zu einer Tankstelle in der Nähe von ihrer Wohnanschrift. Der aufmerksame Mitarbeiter an der Kasse wunderte sich, warum eine 84-Jährige Steam Gutscheinkarten in einem solchen Wert kaufen wollte und verständigte umgehend die Polizei.

Zur vereinbarten Geldübergabe erschien niemand. Die Unbekannte rief stattdessen erneut bei der Seniorin an und forderte die Herausgabe der Codes, die auf der Rückseite der Gutscheinkarten hinterlegt sind. Als die 84-Jährige daraufhin sagte, dass sie die Codes nicht hätte, beendete der Anrufer sofort das Gespräch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Betruges aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen