Ueckermünde: Reh schleudert in die Frontscheibe

nnn.de von
12. April 2019, 14:13 Uhr

Ein Reh ist nach dem Zusammenstoß mit einem Auto im Landkreis Vorpommern-Greifswald auf die Gegenfahrbahn in einen entgegenkommenden Wagen geschleudert worden. Die Fahrerin dieses Wagens wurde bei dem Unfall zwischen Annenhof und Millnitz am Freitagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Reh sei in die Frontscheibe geflogen, die dabei zerbrach. Die 59-jährige Frau habe Schnittverletzungen im Gesicht und an den Händen erlitten. Der 45-jährige Fahrer des Autos, das zuerst mit dem Reh zusammenstieß, blieb demnach unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit, der Schaden betrug laut Polizei rund 20 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen