Usedom: Brand einer leerstehenden, ehemals landwirtschaftlich genutzten Halle

nnn.de von
02. Dezember 2018, 09:45 Uhr

Am Sonnabend wurde der Einsatzleitstelle der Polizei gegen 22.45 Uhr ein Brand im Gewerbegebiet der Stadt Usedom gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr brannte der Dachstuhl eines leerstehenden, ehemals landwirtschaftlich genutzten Gebäudes einer Hamburger Agrar GmbH in voller Ausdehnung. Die Löscharbeiten der eingesetzten Feuerwehren Usedom, Stolpe und Warthe/Rankwitz dauerten knapp 2,5 Stunden. Um den Brand zu löschen, wurde Löschschaum eingesetzt. Der Dachstuhl des rund 20 mal 20 Meter großen Flachbaus wurde durch das Feuer völlig zerstört. Vom Gebäude stehen lediglich noch die Grundmauern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den/die unbekannten Täter aufgenommen. Zeugen können telefonisch unter 038378/2790 oder mit Hilfe der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de Hinweise geben und die Kriminalpolizei bei der Aufklärung unterstützen. Durch die Polizei wird der Schaden auf 5000 Euro geschätzt. Durch den Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude verhindert werden.

Personen befanden sich zu keiner Zeit in Gefahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen