FC Hansa Rostock : Jan Löhmannsröben blieb die Krönung per Hacke verwehrt

von 05. April 2021, 09:58 Uhr

nnn+ Logo
Jan Löhmannsröben, der hier das Kopfballduell gegen Ransford Königsdörffer gewinnt, hätte beim 0:0 in Dresden zum großen Helden werden können. Doch sein Versuch per Hacke hoppelte neben den Kasten (84.). Dennoch zeigte der Defensivmann eine starke Leistung.
Jan Löhmannsröben, der hier das Kopfballduell gegen Ransford Königsdörffer gewinnt, hätte beim 0:0 in Dresden zum großen Helden werden können. Doch sein Versuch per Hacke hoppelte neben den Kasten (84.). Dennoch zeigte der Defensivmann eine starke Leistung.

Die Noten der Hanseaten beim 0:0 in Dresden. Vor allem Nik Omladic brachte nach der Pause mächtig Schwung rein.

Dresden | Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock erkämpfte sich im Topspiel bei Dynamo Dresden mit dem 0:0 verdient einen Punkt. Nachfolgend die Einzelkritik: Markus Kolke: Verlebte über weite Strecken einen ruhigen Nachmittag. Packte sicher zu gegen Ehlers (5.) und Stark (40.). Pflückte die letzte Ecke souverän runter (90.+3). 3+ Nico Neidhart: Ordentliche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite