3. Fußball-Liga : Der FC Hansa Rostock kriegt den Ball nicht ins Tor

von 09. Mai 2021, 14:00 Uhr

nnn+ Logo
Damian Roßbach (links, hier im Duell mit dem Ex-Rostocker Manfred Starke) bleibt nach der Nullnummer gegen den FSV Zwickau positiv gestimmt: „Es ist überhaupt nichts passiert. Wir sind weiterhin auf Platz zwei und machen jetzt gegen Haching und Lübeck weiter.“
Damian Roßbach (links, hier im Duell mit dem Ex-Rostocker Manfred Starke) bleibt nach der Nullnummer gegen den FSV Zwickau positiv gestimmt: „Es ist überhaupt nichts passiert. Wir sind weiterhin auf Platz zwei und machen jetzt gegen Haching und Lübeck weiter.“

Die Norddeutschen verzweifeln beim 0:0 gegen den FSV Zwickau am Abwehrbollwerk der Sachsen.

Rostock | Die vierminütige Nachspielzeit war bereits abgelaufen, doch Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) lässt einen letzten Eckball des FC Hansa Rostock noch zu. Gelingt der Kogge im Rennen im den Zweitliga-Aufstieg im Heimspiel gegen den FSV Zwickau wieder ein Siegtreffer mit dem Abpfiff? Philip Türpitz bringt den Ball zur Mitte, die Gäste kö...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite