Fußball : Zweitligist FC Hansa Rostock prüft rechtliche Schritte

von 22. September 2021, 17:57 Uhr

nnn+ Logo
Hansa-Boss Robert Marien spricht von einem deutlichen Wettbewerbsnachteil ohne nachvollziehbaren Grund, sollte der FC Hansa die Kapazität der Zuschauern im Ostseestadion nicht erhöhen dürfen.
Hansa-Boss Robert Marien spricht von einem deutlichen Wettbewerbsnachteil ohne nachvollziehbaren Grund, sollte der FC Hansa die Kapazität der Zuschauern im Ostseestadion nicht erhöhen dürfen.

Im Vergleich zu vielen anderen Bundesligisten dürfen die Norddeutschen die Zuschauerzahl im Ostseestadion nicht erhöhen.

Rostock | In vielen Bundesländern werden die Corona-Regeln gelockert und mehr Besucher bei Veranstaltungen zugelassen. Auch in den Fußballstadien steigen die Zuschauerzahlen. Nur in Rostock sind weiterhin lediglich 14 500 Fans zugelassen, wenn am Sonnabend um 20.30 Uhr der FC Hansa Rostock am 8. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga auf den FC Schalke 04 trifft. D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite