FC Hansa Rostock : Alibaz kämpft um seinen Platz

Meldet sich fit und spielstark aus der Vorbereitung: Hansas Selcuk Alibaz möchte für Trainer Pavel Dotchev in der Rückrunde eine Option sein.
Meldet sich fit und spielstark aus der Vorbereitung: Hansas Selcuk Alibaz möchte für Trainer Pavel Dotchev in der Rückrunde eine Option sein.

Der Offensivakteur absolvierte erstmals eine Vorbereitung bei Hansa. In der Rückrunde der 3. Fußball-Liga will er mit Leistung überzeugen

von
18. Januar 2018, 08:00 Uhr

In der Rückrunde der 3. Fußball-Liga 2017/18 möchte Offensivmann Selcuk Alibaz noch einmal angreifen. „Ich bin gut drauf. Ich denke, dass ich eine gute Vorbereitung gespielt habe, und hoffe, dass ich dem Trainer gezeigt habe, dass ich eine gute Option bin“, sagt der Mittelfeldmann.

In der Hinrunde kam der 28-Jährige auf insgesamt zwölf Einsätze und erzielte dabei einen Treffer sowie eine Torvorlage beim 5:3-Heimsieg über Fortuna Köln.

Einen Rückschlag erlitt er nach dem Auftritt beim FC Carl Zeiss Jena (0:1), nach dem er von Trainer Pavel Dotchev eine Denkpause bekam. „Ich habe immer gesagt, dass Selcuk ein kleines Handicap hatte, da er später und ohne Vorbereitung zu uns gekommen ist. Er hatte Probleme mit der Fitness“, erklärt der Coach.

Dies weiß auch Alibaz, weshalb er froh ist, die Winter-Vorbereitung mit der Mannschaft absolviert zu haben – auch wenn es nur eine kurze war. „Die Vorbereitung jetzt hilft mir dabei, dass ich mich besser und spritziger fühlt. Das habe ich auch gemerkt. Ich habe auch einiges in der kurzen Pause gemacht, damit ich fitter bin. In der Hinrunde hatte ich damit zu kämpfen, dass ich keine Vorbereitung hatte. Aber jetzt fühle ich mich sehr gut“, erklärt er.

Dies blieb auch seinem Coach nicht verborgen: „Man sieht, dass er jetzt viel lebendiger, spielfreudiger, ballsicherer und laufstark ist. Er ist jetzt viel weiter und fitter als damals.“

Alibaz’ Ziel für die Rückrunde? „Ich hoffe, dass ich meine Leistung in der Rückrunde bringen kann. Aber wir sind gesamt gut drauf, sind in Form und haben eine gute Stimmung. Das wollen wir gegen Großaspach auch auf dem Platz präsentieren“, verspricht der Mittelfeldmann, der sich vor allem in der Zentrale am wohlsten fühlt. „Hier habe ich Kollegen, mit denen ich kicken kann und mit denen Fußball Spaß macht.“

Mit diesen will der 28-Jährige an die gute Serie – vier Siege in Folge – zum Ende der Hinrunde anknüpfen.

„Dadurch stehen wir in der Tabelle auch ganz gut. Jetzt geht es gegen einen direkten Konkurrenten, der auch oben mitspielt, da versuchen wir anzusetzen. Wir wollen gucken, dass wir die Punkte holen und gegen direkte Konkurrenten nicht verlieren – ob nun zu Hause oder auswärts“, erklärt er, gesteht aber dennoch: „Ein Sieg ist immer schöner. Deshalb sollte uns ein guter Start gelingen. Und am Ende der Saison werden wir sehen, wenn wir dann immer noch da oben sind, ist auf jeden Fall noch was drin“, sagt Selcuk Alibaz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen