zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Dotchev: „Jedes Spiel auf Sieg gehen“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Der Hansa-Coach will in der neuen Drittliga-Saison einen attraktiven Fußball zeigen

Locker läuft Hansa-Coach Pavel Dotchev im Ostseestadion zum Aufwärmen – hinter ihm folgen die 25 Akteure des Rostocker Fußball-Drittligisten. „Wir sind, was die Verpflichtungen angeht, nicht unruhig und auch nicht unzufrieden. Im Moment läuft alles nach Plan“, erklärt Pavel Dotchev.

Dennoch muss er gestehen, dass die Absage von Rechtsverteidiger Maximilian Ahlschwede am Sonnabend überraschend für ihn kam. „Die Enttäuschung war sehr groß, aber wir sind Profis und werden das wegstecken können. Das ist überhaupt kein Problem.“

Der Fußball-Lehrer möchte ohnehin noch einen Innenverteidiger, einen Rechtsaußen sowie einen offensiven Spieler verpflichten. Bei den Neuzugängen komme es Dotchev vor allem auch darauf an, dass die Spieler Charakter sowie Entwicklungspotenzial besitzen. „Wir wollen Leute haben, die mit einer hundertprozentigen Überzeugung bei uns sind. Wir müssen eine Einheit sein. Wenn jeder nur sein eigenes Ziel verfolgt, geht das nicht. Deswegen lassen wir uns bei den Verpflichtungen Zeit und sind wählerisch“, so Dotchev.

Die neuen Dresse: Joshua Nadeau im blauen Heimtrikot, Amaury Bischoff im schwarzen Auswärtsjersey und Julian Riedel im neongelben Ausweichhemd.  Fotos: Marie Boywitt
Die neuen Dresse: Joshua Nadeau im blauen Heimtrikot, Amaury Bischoff im schwarzen Auswärtsjersey und Julian Riedel im neongelben Ausweichhemd. Fotos: Marie Boywitt
 

Zunächst sind die Hanseaten heute vor gut 500 Fans in die Sommervorbereitung gestartet. Dabei sahen die Anhänger nicht nur eine fast komplett neu zusammengestellte Mannschaft auf dem Rasen, sondern konnten sich auch von den fußballerischen Fähigkeiten des neuen Coaches überzeugen: Der 51-Jährige führte nicht nur die gut halbstündige Erwärmung durch, sondern sprang in der anschließenden Spielformation auch als Rechtsverteidiger ein. „Jetzt ist die Arbeit, die ich liebe – und zwar auf dem Platz zu stehen. Ich freue mich, dass ich endlich durchstarten kann“, sagt der FCH-Coach.

Vier auf einen Schlag: Seit gestern gehören Verteidiger Vladimir Rankovic, Keeper Luis Zwick, Mittelfeldspieler Willi Evseev und Torwart Eric Gründemann (unterzeichnet heute seinen Vertrag) zur Kogge.
Vier auf einen Schlag: Seit heute gehören Verteidiger Vladimir Rankovic, Keeper Luis Zwick, Mittelfeldspieler Willi Evseev und Torwart Eric Gründemann (unterzeichnet morgen seinen Vertrag) zur Kogge.

Durchstarten soll sein Team in der kommenden Drittliga-Saison auch. „Ich traue der Mannschaft eine sehr gute Rolle in der Liga zu.“ Dennoch mahnt er auch zur Geduld: „Gerade zu Beginn werden wir vielleicht noch einige Abstimmungsprobleme haben – das ist ganz klar.“ Die Zielstellung mit der neuen jungen Mannschaft ist für den Fußball-Lehrer klar: „Ich will unseren Fans einen erfrischenden und attraktiven Fußball bieten – und mehr als vier Siege zu Hause holen. Wir wollen jedes Spiel auf Sieg gehen. Diese Siegermentalität müssen wir entwickeln, nur so können wir erfolgreich sein“, lautet seine Ansage.

 

Kommentar “Junger und hungriger FC Hansa“ von Marie Boywitt

Alles neu zur Vorbereitung auf die Saison 2017/18 beim FC Hansa. Zum Start in den Sommer gab es einen Kader-Umbruch bei den Rostockern, den so viele nicht erwartet hatten. Und mit großer Skepsis verfolgen. Fehlt doch dann zu Saisonbeginn die Abstimmung im Team. Doch mit einer eingespielten Mannschaft hatten die FCH-Anhänger in den zurückliegenden zwei Jahren nicht so viele Gelegenheiten zum Jubeln. Viele der zuletzt verabschiedeten Akteure kämpften im Hansa-Trikot meist eher um den Klassenerhalt denn um den Aufstieg.

Jetzt soll und muss es mit der neu zusammengestellten Mannschaft anders werden. Trainer Pavel Dotchev verpasst dem FC Hansa ein neues Gesicht – ein junges, hungriges. Vor allem hungrig auf Siege sollen die Kicker sein. Dies macht Hoffnung auf mehr als die insgesamt zehn Dreier aus der vergangenen Saison.

 

Zehn Neuzugänge


Der FC Hansa kann den aktuell insgesamt 16 Abgängen zehn Neuzugänge entgegensetzen: Julian Riedel (Erzgebirge Aue), Menelik Chaka Ngu’Ewodo (TSV 1860 München), Kai Eisele (SC Freiburg II), Mounir Bouziane (Mainz 05 II), Bryan Henning (Hertha BSC II), Willi Evseev (1. FC Nürnberg), Vladimir Rankovic (Hannover 96 II), Luis Zwick (Dundee United), Eric Gründemann (Eintracht Frankfurt U19), Jakob Gesien (FC Hansa U 19)

 

Ziemer bricht ab


Bitter für Stürmer Marcel Ziemer: Der 31-Jährige brach das Training nach gut 20 Minuten ab. „Seine Wade hat zugemacht. Das ist nicht gut für Marcel, dass er die erste Einheit nicht durchhält und womöglich länger in der Vorbereitung fehlt“, so Trainer Pavel Dotchev. Florian Esdorf und Lukas Scherff, die an den FC Schönberg verliehen waren, trainierten mit. Bei beiden laufen die Verträge zum 30. Juni aus. Eine Entscheidung bei ihnen soll in den nächsten Tagen fallen.

 

Probe-Trainierer


Heute stellte sich ein neuer Rechtsverteidiger beim FCH vor: Jesse Weippert (VfB Stuttgart II). Der 22-Jährige verletzte sich aber während der Übungspartie und muss wohl morgen die Heimreise antreten.

 

Zwei Einheiten



Morgen stehen zwei Trainingseinheiten um 10 und 16.30 Uhr im Ostseestadion an.

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jun.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen