FC Hansa Rostock : Schienbeinbruch bei Soufian Benyamina

Schockmoment für Hansa: Die Physiotherapeuten Frank Scheller (links) und Tobias Hamann bringen den verletzten Soufian Benyamina vom Platz. Eine Diagnose steht noch aus.
Schockmoment für Hansa: Die Physiotherapeuten Frank Scheller (links) und Tobias Hamann bringen den verletzten Soufian Benyamina vom Platz. Eine Diagnose steht noch aus.

Hansa bleibt beim letzten Testspiel der Vorbereitung torlos. Der Stürmer muss verletzt ins Krankenhaus

nnn.de von
15. Januar 2016, 21:45 Uhr

Schwerer Schlag für Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock: Die Befürchtung einer schwereren Verletzung bei Stürmer Soufian Benyamina nach einem Foulspiel beim 0:0 gegen  Fortuna Düsseldorf II hat sich bestätigt – der 25-Jährige erlitt  einen Schienbeinbruch.

Benyamina musste aufgrund seiner Verletzung das Winter-Trainingslager des FC Hansa im türkischen Lara vorzeitig beenden und reiste am Sonnabend  nach Deutschland zurück.

Beim Test gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf am Freitagabend hat der Angreifer durch das Foul eines Gegenspielers kurz vor der Halbzeitpause einen Bruch des rechten Schienbeins erlitten.   Noch am Abend wurde Benyamina umgehend in einem Krankenhaus untersucht und behandelt.

„Dass sich kurz vor dem Ende des Trainingslagers ein Spieler noch so schwer verletzt, ist sehr ärgerlich und traurig. Für Soufian tut es mir extrem leid“, sagte Hansa-Physiotherapeut Tobias Hamann nach der bitteren Diagnose. Doch deutet der „Physio“ auch an, dass der 25-Jährige noch „Glück im Unglück“ hatte, „wenn es sich tatsächlich um einen glatten Bruch handelt. Eine genaue Prognose auch über die

Dauer des Heilungsprozesses lässt sich aber erst nach den weiteren endgültigen Untersuchungen geben“, so  Hamann weiter. Zur Zeit befindet sich Soufian Benyamina in Berlin, wo weitere Untersuchungen anstehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen