Ein Angebot des medienhaus nord

Pascal Breier Ein Einstand wie im Traum

Von GERI | 28.01.2018, 20:55 Uhr

88 Minuten benötigte Pascal Breier, um sich in die Herzen der Hansa-Fans zu spielen.

Mit zwei Treffern hatte der Winter-Neuzugang vom VfB Stuttgart seinen Beitrag zum 3:1-Heimsieg der Rostocker im Drittliga-Duell gegen Rot-Weiß Erfurt geleistet. Mit stehenden Ovationen wurde der Angreifer folglich bei seiner Auswechslung zwei Minuten vor dem Ende vom Publikum verabschiedet. „So viele Fans haben mir in meiner Karriere noch nicht zugejubelt. Bei meinen anderen Vereinen waren nie so viele Zuschauer. Das war schon ein tolles Gefühl“, sagt Pascal Breier, dessen Familie zu Hause vor dem Fernseher saß: „Ich denke, dass sie es nicht bereut haben.“

Dass ihm bei seinem Hansa-Debüt gleich zwei Treffer gelingen, davon hat er höchstens geträumt. „Man wünscht sich natürlich, dass es vielleicht gleich mit einem Tor klappt und dass man eine gute Leistung zeigt. Dass es aber so funktioniert, ist natürlich wie im Traum“, so der Angreifer weiter, der in den kommenden Wochen nun an diese Leistung anknüpfen möchte: „Das war jetzt aber nur ein Spiel. Ich will das nun auch bestätigen und in den nächsten Partien meine Leistung bringen, um der Mannschaft zu helfen.“