Ein Angebot des medienhaus nord

Auslosung 1. Runde DFB-Pokal Hansa Rostock empfängt den 1. FC Kaiserslautern

Von Redaktion svz.de | 10.06.2015, 23:30 Uhr

Im DFB-Pokal trifft Hansa in der ersten Runde im August daheim auf die Roten Teufel.

Mittleres Losglück am Abend für den Fußball-Drittligisten FC Hansa. Denn die Rostocker spielen in der ersten Runde des DFB-Pokals daheim gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das hat die Auslosung nach dem Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die USA (1:2) durch Tennisspielerin Andrea Petkovic  ergeben. Jubel bei den Hanseaten und deren Anhängern über den Gegner. „Das ist eine tolle Chance zur Revanche für das Ausscheiden gegen die Roten Teufel vor drei Jahren“, kommentierte Hansas Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann das Ergebnis der Auslosung vom Mittwochabend. „Ich freue mich auf eine mit Sicherheit spannende Partie in einem hoffentlich gut gefüllten Ostseestadion“, fügte er hinzu.

Zwar wird es mit dem Weiterkommen nicht einfach, aber wirtschaftlich ist dieses Pokallos gut für den FCH. Denn es ist mit einem ausverkauften Ostseestadion zu rechnen. Sportdirektor Uwe Klein glaubt, dass der Klassenunterschied - Lautern hat nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga verpasst, Hansa wäre fast in die vierte Liga abgestiegen - kein schlechtes Omen sein muss. „Wir werden alles daran setzen, für eine Überraschung zu sorgen. Ich denke, dass wir mit unseren Fans im Rücken durchaus auch ein Chance haben, eine Runde weiterzukommen“, sagte er. Gespielt wird im  Zeitraum vom 7. bis 10. August.

Auf Titelverteidiger VfL Wolfsburg wartet in der ersten Runde des DFB-Pokals 2015/16 beim Fußball-Drittligisten Stuttgarter Kickers eine lösbare Aufgabe. Oberligist FC Nöttingen, Pokalsieger in Baden, kann sich auf ein Heimspielfest gegen Rekord-Pokalsieger Bayern München freuen. Der diesjährige Finalist Borussia Dortmund startet beim Drittligisten Chemnitzer FC in die neue Pokalsaison. Einen besonderen Reiz hat das Revierderby zwischen dem MSV Duisburg und Schalke 04.

Drittligist FC Energie Cottbus erwischte im FSV Mainz 05 einen Erstligisten. Regionalligist BFC Dynamo trifft auf den Zweitligisten FSV Frankfurt. Die beiden Clubs hatten sich über den Sieg im Berliner beziehungsweise Brandenburger Landespokal für den Wettbewerb qualifiziert.