Ein Angebot des medienhaus nord

Hansa Rostock Hansa will Chaoten bestrafen

Von Redaktion svz.de | 16.05.2011, 11:29 Uhr

Hansa Rostock hat auf die Ausschreitungen einiger Chaoten beim Saisonfinale gegen Rot Weiss Ahlen umgehend reagiert.

Der Verein werde „um eine lückenlose Aufklärung bemüht sein und zeitnah direkte Konsequenzen und Gegenmaßnahmen einleiten“, kündigte der Fußball-Drittligist am Samstag in einer Pressemitteilung an. „Wir werden alles in unserer Macht stehende dafür tun, die Menschen, die Hansa Rostock bewusst mit ihrem Verhalten Schaden zufügen, zu sanktionieren“, sagte der Vorstandsvorsitzende Bernd Hofmann. Anfang der zweiten Halbzeit musste die Partie, die Hansa 2:0 gewann, für drei Minuten unterbrochen werden, weil im Rostocker Fanblock Pyrotechnik gezündet wurde.