Ein Angebot des medienhaus nord

Hansa Rostock Verlängerung und Zugang

Von GERI | 11.06.2015, 21:00 Uhr

Hansa-Keeper Schuhen unterschrieb einen neuen Vertrag bis 2017, Abwehrspieler Erdmann kommt

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat weitere Baustellen im Kader für die kommende Saison geschlossen. Keeper Marcel Schuhen hält der Kogge die Treue und hat am Donnerstag einen neuen Zwei-Jahres-Kontrakt unterschrieben. Einigung, dass die Nummer eins an Bord bleibt, bestand schon länger. Allerdings konnte die Vertragsverlängerung formal erst mit der Vertragsunterschrift nach der Rückkehr des 22-Jährigen aus seinem Urlaub vollzogen werden.

„Marcel Schuhen hatte im vergangenen halben Jahr einen großen Anteil daran, dass unsere Defensive insgesamt stabiler aufgetreten ist. Sein großes Talent, sein Ehrgeiz, sich immer weiter verbessern zu wollen und sein tadelloser Charakter haben uns dazu bewogen, Marcel weiter auf unserem Weg mitzunehmen“, erklärte Uwe Klein, Sportlicher Leiter der Ostseestädter, in einer Mitteilung des Vereins.

Der gebürtige Rheinländer wechselte im vergangenen Januar von der U23 des 1. FC Köln an die Ostseeküste. Mit seiner positiven und selbstbewussten Art entwickelte sich Schuhen auch neben dem Platz zu einem wichtigen Eckpfeiler im Kampf um den Klassenerhalt: „Ich durfte in den vergangenen Monaten schon erfahren, was es heißt, Teil dieses Traditionsvereins zu sein. Die Unterstützung der vielen Mitglieder, Sponsoren und Fans ist überragend. Wir wollen in der kommenden Saison mit allen zusammen Spaß am weiß-blauen Fußball haben. Doch vor dem Spaß kommt der Schweiß – und deshalb werde ich von der ersten Minute an wieder alles geben.“

Reus-Schreck der Neue Nummer fünf

Außerdem hat der FC Hansa seinen fünften Neuzugang für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Erwartungsgemäß unterzeichnete Dennis Erdmann nach bestandenem Medizincheck gestern einen Zwei-Jahres-Kontrakt. Der Abwehrmann spielte in der vergangenen Serie beim Liga-Rivalen Dynamo Dresden. Dort wurde der Defensivmann aus disziplinarischen Gründen zuletzt wiederholt aus dem Kader gestrichen. Der bis 2017 datierte Vertrag wurde aufgelöst. Erdmann war unter anderem in die Schlagzeilen geraten, als er im Pokal-Achtelfinale Anfang März gegen Borussia Dortmund (0:2) Nationalspieler Marco Reus rüde gefoult und ihm danach Wehleidigkeit vorgeworfen hatte.

„Er ist ein kompromissloser, zweikampfstarker und taktisch gut ausgebildeter Innenverteidiger, der unserer Defensive Stabilität verleihen soll“, so Uwe Klein, Sportlicher Leiter der Rostocker. Erdmann stammt aus Frechen in Nordrhein-Westfalen und begann bei regionalen Vereinen mit dem Fußball. Von 2012 bis 2014 lief der 24-Jährige insgesamt 55-mal für die U23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West auf, ehe er nach Dresden ging.

„Ich übe meinen Beruf immer mit Herz und Seele aus und bin dabei sehr ehrgeizig. Der Fußball wird auch in der Hansestadt mit Leidenschaft gelebt. Deshalb habe ich mich für die ,Hansastadt Rostock’ entschieden. Ich möchte die Ärmel hochkrempeln und loslegen", freut sich Innenverteidiger auf den Trainingsstart am 18. Juni 2015.

Vor Erdmann hatte Hansa die Mittelfeldspieler Maik Baumgarten (Erfurt), Tobias Jänicke (Wehen Wiesbaden) und Marcel Gottschling (Oldenburg) sowie Stürmer Julius Perstaller (SV Ried) geholt.

Vollmann löst Vertrag auf

Fußball-Drittligist Hansa Rostock und sein vormaliger Cheftrainer Peter Vollmann haben ihren ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrag im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Man habe sich auf eine für beide Seiten wirtschaftlich sinnvolle Regelung verständigt, heißt es in einer Vereinsmitteilung. Über die Details des Aufhebungsvertrages wurde  Stillschweigen vereinbart.

Peter Vollmann war am 7. Dezember 2014 nach der 0:2-Heimniederlage gegen Preußen Münster aufgrund der negativen sportlichen Entwicklung beurlaubt worden.