Ein Angebot des medienhaus nord

FC Hansa Rostock Holt Cebio Soukou die interne Krone?

Von Thomas Baake und André Gericke | 16.05.2019, 16:09 Uhr

Er kann am Sonnabend in Aalen Hansas Torjäger 2018/19 werden. Derweil hat der Verein einen neuen Stürmer an der Angel.

Wenn der FC Hansa Rostock am Sonnabend (13.30 Uhr Ostalb Arena) beim VfR Aalen zum letzten Saisonspiel in der 3. Fußball-Liga antritt, geht es im Prinzip um nicht mehr viel. Ein positiver Abschluss mit einem Sieg soll es gegen den feststehenden Absteiger aber schon sein – und die Frage nach dem Gewinner der internen Torjägerkanone muss noch geklärt werden. Wird es zwei Sieger geben oder macht Cebio Soukou (Gelb-Sperre abgesessen) das Rennen? Er und Merveille Biankadi (wurde beim 1:1 gegen Uerdingen zum fünften Mal verwarnt und muss zuschauen) haben bislang je zehnmal genetzt.

„Kleine Wettbewerbe innerhalb der Mannschaft machen immer Spaß. Ich würde mich schon freuen, wenn ich mir die Torjägerkanone holen würde“, so Soukou. Der Stürmer ergänzt selbstkritisch: „Ich hätte noch ein paar mehr Treffer machen können. In der Rückrunde lief es für mich nicht so gut. Ich bin nicht so zufrieden.“

Bislang hat der gebürtige Bochumer in einer Saison mal vier Buden für Erzgebirge Aue und ebenfalls vier für Rot-Weiß Essen gemacht. Zehn Tore sind im Profi-Bereich bislang seine Top-Leistung. Im Hinspiel gegen den VfR stand Soukou in der Startformation, markierte traf aber nicht. „Die Partie gegen Aalen sollte ein Pflichtsieg werden. Es wurde nur ein 1:1, wobei wir in letzter Minute (Breier in der 90.+6, es war das späteste Tor des FC Hansa in der 3. Liga – d. Red.)den Ausgleich schießen“, erinnert sich der 26-Jährige.

Nun soll es anders werden. Die Kogge-Kicker wollen dreifach punkten, doch einfach wird es wohl nicht. „Ich glaube nicht, dass Aalen das Spiel abschenken wird. Sie wollen einen guten Saisonabschluss trotz des Abstiegs. Die Spieler werden sich auch für ihre sportliche Zukunft präsentieren wollen“, prophezeit Cebio Soukou, dessen fußballerische Zukunft offen ist. „Ich kann auch jetzt noch nichts dazu sagen. Es ist von meiner Seite aus noch keine Entscheidung getroffen. Die Gespräche laufen noch“, verrät der Angreifer.

Apropos Angreifer: Muss der interne Torschützenkönig eigentlich der Mannschaft einen ausgeben oder eher umgekehrt? „Das ist eine gute Frage. Ich muss mal schauen, vielleicht lasse ich etwas springen. Aber erst mal muss ich die Torjägerkanone gewinnen und gegen Aalen mindestens ein Tor erzielen. Danach sehen wir weiter“, schmunzelt Soukou.

Offenbar soll Erik Engelhardt vom 1. FC Nürnberg II kommen

Der FC Hansa hat offenbar den nächsten Neuzugang an der Angel. Vom bayerischen Regionalligisten 1. FC Nürnberg II soll Stürmer Erik Engelhardt kommen. Der 21-Jährige ist in dieser Saison Kapitän der Franken, erzielte in 26 Spielen sechs Treffer und lieferte zudem vier Vorlagen. Sein Vertrag läuft aus, er kann ablösefrei wechseln.