Ein Angebot des medienhaus nord

3. Fußball-Liga 1:0 – Hansa bezwingt Halle und festigt Platz zwei

Von Andre Gericke | 20.03.2021, 17:53 Uhr

Die Rostocker feiern im Rennen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga den 17. Sieg im 29. Saisonspiel.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock ist seinem Traum auf Aufstieg in die 2. Bundesliga wieder einen Schritt nähergekommen. Am 29. Spieltag bezwang die Kogge im Ostduell vor 777 Zuschauern im heimischen Ostseestadion den Halleschen FC mit 1:0 (0:0). Nach dem 17. Saisonsieg haben die Ostseestädter jetzt 57 Punkte auf den Konto und sind weiterhin Zweiter.

Weiterlesen: So lief das erste Fußballspiel mit Zuschauern

Gegenüber dem 3:0-Erfolg bei Türkgücü München vertraute Hansa-Coach Jens Härtel zwar der gleichen Abwehrformation, baute davor aber ein bisschen um. So rutschte Simon Rhein ins Team für Jan Löhmannsröben. Zudem spiele Pascal Breier auf links, saß Philip Türpitz nur auf der Bank. Im Sturmzentrum feierte John Verhoek nach zwei Spielen Verletzungspause sein Comeback.

Anders als noch in München waren die Norddeutschen sofort drin in der Partie. Hansa baute Druck auf und kam zur frühen Führung. Nach einer kurz ausgeführten Ecke brachte Pascal Breier die Kugel in die Mitte, wo John Verhoek am höchsten stieg und zum 1:0 einköpfte (7.). Und die Hausherren blieben am Drücker, spielten zunächst weiter nach vorne. Doch bis auf ein paar Halbchancen durch Björn Rother (15.), Simon Rhein (18.) und Pascal Breier (19.) sprang nicht mehr viel heraus. Doch auch von den Gäste kam viel zu wenig, um das Tor von Hansa-Keeper Markus Kolke ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Markus Kolke verhindert nach Wiederanpfiff den Ausgleich

Aber unmittelbar nach Wiederanpfiff bot sich auf einmal Jonas Nietfeld die große Chance zum Ausgleich. Die Hansa-Abwehr war wohl noch in der Kabine, als der Hallenser plötzlich frei vor Markus Kolke auftauchte. Doch im Gegensatz zu seinen Kollegen war der Keeper hellwach und parierte den Schuss von Nietfeld. Dennoch hatte Halle auf einmal Lunte gerochen und versuchte mit vielen längen Bällen auf den Ausgleich zu spielen. Aber die Rostocker stellten sich immer besser auf diese Spielweise ein und verteidigten die hohen Schläge auf Zielspieler Terrence Boyd überwiegend gut. Ein weiteres Mal muss Kolke wachsam sein, als sich eine Bogenlampe von Dehl gefährlich senkte (70.). Mehr brachten die Gäste unter dem Strich nicht zustande.

Hansa dagegen versäumte, es unter anderem durch Björn Rother (75./drüber) oder auch Sven Sonnenberg (79./scheiterte per Kopf an Müller) einen zweiten Treffer nachzulegen und zitterte sich ein bisschen in Richtung Abpfiff. Allerdings brachten die Norddeutschen erneut eine Führung über die Zeit.

FC Hansa: Kolke – Schwede, Sonnenberg, Roßbach (V), Scherff – Rother (87. Daedlow), Rhein (65. Löhmannsröben) – Farrona Pulido (65. Omladic), Bahn, Breier (87. Türpitz)– Verhoek (65. Engelhardt)

Tor: 1:0 Verhoek (7.)

Weiterlesen: Rückkehr der Fans wird für Hansa finanziell ein „Minusgeschäft“