Ein Angebot des medienhaus nord

FC Hansa Rostock Korbinian Vollmann kommt aus Sandhausen

Von Andre Gericke | 24.05.2019, 13:51 Uhr

Im zweiten Anlauf wechselt der Mittelfeldspieler vom Hardtwald an die Ostseeküste

Im zweiten Anlauf hat es endlich geklappt. Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat Korbinian Vollmann vom SV Sandhausen (2. Bundesliga) verpflichtet. Bereits im vergangenen Sommer hatten die Norddeutschen großes Interesse an dem offensiven Mittelfeldspieler, der auch auf der linken und rechten Außenposition einsetzbar ist. Der 25-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2021. "Ich freue mich, jetzt endlich hier zu sein, auf die Stadt, die Ostsee und natürlich die Fans und das Ostseestadion. Ich hoffe, dass wir gemeinsam eine gute Saison spielen und unsere Ziele erreichen werden", so Korbinian Vollmann.

Der gebürtiger Münchner durchlief sämtliche Nachwuchsteams des TSV 1860. Nach einer Leihe zur SpVgg Unterhaching debütierte Vollmann, der für die zweite Mannschaft der „Löwen“ in insgesamt 71 Regionalliga-Einsätzen an 46 Treffern direkt beteiligt war, bereits im Alter von 20 Jahren in der 2. Bundesliga. Ein knappes Jahr blieb der Rechtsfuß seinem Ausbildungsverein daraufhin noch erhalten, ehe er vom SV Sandhausen zunächst für anderthalb Spielzeiten ausgeliehen und zur Saison 2017/18 fest verpflichtet wurde. Für die Hardtwälder stand Vollmann 55 Mal in der zweiten Liga auf dem Feld und kann insgesamt 88 Spiele im Fußball-Unterhaus vorweisen, in denen er acht Tore und zehn Vorlagen sammelte.

„Wir freuen uns, dass wir mit Korbinian Vollmann einen gestandenen Zweitliga-Profi von unserem Weg überzeugen und nach Rostock lotsen konnten“, sagt Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim FC Hansa Rostock, über die Neuverpflichtung und fügt an: „Seine Erfahrung und seine Vielseitigkeit im Angriffsspiel können für uns zu einer echten Waffe werden."

Nach Nils Butzen (1. FC Magdeburg), Adam Straith (Sportfreunde Lotte) und Erik Engelhardt (1. FC Nürnberg II) ist Vollmann bereits der vierte Neuzugang der Rostocker. Damit sind die Personalplanungen aber noch lange nicht abgeschlossen. So sollen auch Frederik Lach, Innenverteidiger des Regionalligisten Wattenscheid 09, und Nico Neidhardt (FC Emmen, ehemals SV Meppen) auf der Liste der Rostocker stehen.