Trauer um 18-Jährige vom 1. VC Parchim : „Frieda bleibt für immer unsere Nummer 1“

von 12. April 2021, 15:18 Uhr

nnn+ Logo
Mit einem Lächeln im Gesicht: So wollen die Parchimer Volleyballerinnen ihre Nummer 1 in Erinnerung behalten, hier beim Fototermin 2020 (v.l.): Leonie Dieckemann, Selina Schröder, Frieda Siemoneit und Lulia Behring.
Mit einem Lächeln im Gesicht: So wollen die Parchimer Volleyballerinnen ihre Nummer 1 in Erinnerung behalten, hier beim Fototermin 2020 (v.l.): Leonie Dieckemann, Selina Schröder, Frieda Siemoneit und Lulia Behring.

Schicksalsschlag bis heute unbegreiflich. Regionalliga-Volleyballerinnen trauern um verstorbene Mitspielerin.

Parchim | Die Regionalligavolleyballerinnen des 1. VC Parchim gibt es noch. Es ist aber sehr ruhig geworden, seit die aktuelle Saison nach zwei Spieltagen im Oktober unterbrochen wurde. Mit den Siegen gegen VT Hamburg (3:0) und SV Warnemünde (3:1) startete die Mannschaft damals optimal und war heiß auf weitere Erfolge. Das ist nun schon ein halbes Jahr her. Das...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite