Handball MV-Liga C-Jugend : Plauer SeaBulls gewinnen sensationell gegen Empor Rostock

In der ersten Halbzeit agierten die Plauer mit offensiver 3:2:1-Abwehr gegen Empor Rostock.
In der ersten Halbzeit agierten die Plauer mit offensiver 3:2:1-Abwehr gegen Empor Rostock.

von
25. September 2019, 00:00 Uhr

In der MV-Liga der C-Jugend gelang den Handballjungs des Plauer SV ein 27:23-Überraschungssieg gegen den favorisierten HC Empor Rostock.

Das gelang über die gesamte Spielzeit in beeindruckender Manier, gepaart mit Kampf, Teamgeist und spielerischen Mitteln. Gegen die körperlich und athletisch überlegenen Gäste hatten es die Plauer SeaBulls insbesondere in der ersten Spielhälfte schwer, Torchancen zu kreieren. Nach zwischenzeitlicher Führung der Gastgeber (9:7) drehten die Rostock das Ergebnis (11:12). Doch die Plauer retteten sich mit einem 13:13 in die Pause – ein Teilerfolg.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit drückte der Gastgeber der Partie mehr und mehr den Stempel auf. Spätestens beim 17:14 in der 30. Minute glaubten die Jungs an eine Überraschung, legten noch eine Schippe drauf und jubelten am Ende nicht nur über die beiden letzten Tore von Moritz Eder und Yannick Herrmann, sondern zugleich über den sensationellen 27:23-Sieg über Empor.

Mit breiter Brust fahren die SeaBulls am Sonntag auf die Insel Usedom zum Tabellennachbarn SG Vorpommern. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto (4:4) und Platz vier sind die Plauer endgültig in der Liga angekommen.

Plauer SV: Giede (Tor), Herrmann (1), Hartleb (1), Schwabe, Markhoff (12), J. Hofmann (6), Schulz (1), L. Hofmann (5), Kruse, Eder (1)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen