Laager Laufteam noch knapp vorn

Die jugendlichen Laager Clubsportler sammelten beim 24. Staffelmarathon in Neubrandenburg wichtige Punkte.
Die jugendlichen Laager Clubsportler sammelten beim 24. Staffelmarathon in Neubrandenburg wichtige Punkte.

24. Neubrandenburger Staffelmarathon, Laufcup und Nachwuchslaufcup M-V: SCL nur noch 5,5 Zähler vor dem ärgsten Verfolger

von
19. September 2019, 05:00 Uhr

Ein ganz besonderes Ereignis ist alljährlich der Staffelmarathon in Neubrandenburg, der in diesem Jahr bei herrlichem Laufwetter seine 24. Auflage erfuhr. Fünf beziehungsweise sechs Läufer/-innen teilen sich die Marathondistanz und machen so den Individualsport Laufen zu einem Teamwettbewerb, bei dem es in der Viertorestadt um Punkte in der Vereinswertung des Landescups Mecklenburg-Vorpommern geht.

Für den SC Laage ging es dabei darum, den härtesten Konkurrenten um den Gesamtsieg in der Vereinswertung, den SV Turbine Neubrandenburg, nicht vorbeiziehen zu lassen. Das war allerdings eine Herkulesaufgabe, gingen die Gastgeber doch mit 14 Teams an den Start, die insgesamt 1465 Punkte erkämpften. Dem konnten die Vertreter des kleinen Recknitzstädtchens „nur“ acht Staffeln entgegensetzen, die allerdings hervorragend kämpften und am Ende 750 Punkte auf der Habenseite verbuchten. Damit liegen die Laager weiterhin in Führung, der Vorsprung beträgt allerdings nur noch 5,5 Punkte.

Den stärksten Anteil an diesem tollen Ergebnis hatten die jugendlichen Clubsportler. Sie verbesserten in der Besetzung Pia Marie Arendt, Joelina Raith, Ricardo Wendt, Maximilian Heise, Florian Lübs und Lena Pommerehne in 2:33:35 Stunden nicht nur ihre im Vorjahr aufgestellte Bestmarke um über sieben Minuten, sondern erkämpften sich so auch den Siegerpokal in ihrer Klasse.

Doch damit nicht genug: mit Jennifer Heise, Paul Rickert, Linda Kroß, Sophie Pommerehne, Paul Blum und Lina Klose kam die zweite Vertretung nach 2:53:26h auch noch auf Podestplatz 3 ein.

Da soll auch der tolle Einsatz der sehr jungen dritten Staffel mit Johannes Kaufmann, Josephine Ostertag, Niclas Lübs, Denise Koch, Emma Beu und Nico Giertz nicht unerwähnt bleiben, die nach 3:03:48h Rang 6 und damit weitere 90 Punkte holten.

Die Frauen (Petra Grobbecker, Anna Rebekka Kühl, Manja Lemke, Katja Beu, Kathleen Kaufmann), die im Vorjahr überraschend Platz 2 errungen hatten, mussten diesmal nach 3:32:31 Stunden mit dem undankbaren 4. Rang vorlieb nehmen, genauso wie die Männer (Ole Reinholdt, Bernd Jänike, Jens Beu, Marcel Raith, Peter Zettl), die – obwohl fünf Minuten schneller als im Vorjahr – nach 2:50:52 h den gleichen Platz einnahmen.

Für den LSV Güstrow waren diesmal zwei Oldie-Staffeln am Start. Die der über 60-Jährigen kam mit Fred Bauske, Wolfgang Drews, Günter Wolf, Claudia Bauske und – eigens aus Dänemark angereist – Frank Schütz nach 3:27:06 h zum dritten mal in Folge auf dem 2. Platz ein. Die jüngere der Ü50 (Hannjo Herrmann, Birger Dedering, Ralf Maybaum, Andreas Wurm, Jörg Raddatz) reihte sich nach 3:07:27 h auf Rang 4 ein.

Für die ganz jungen Sportler ging es im Nachwuchslaufcup ebenfalls um Punkte. Die unter 14-Jährigen teilten sich die Halbmarathon-Distanz zu sechst, wobei nach jeder der 1400-Meter-Runden gewechselt werden konnte. Und hier zeigte der SC Laage einmal mehr seine Überlegenheit im Lande. Juliane Göllnitz, Lennox Raith, Josephine Hengevoß, Pia Behn, Vanessa Koch und Jonas Peters setzten sich in einem spannenden Rennen gegen eine Staffel aus Röbel durch. Die weiteren Vertretungen des Sportclubs landeten auf den Plätzen 6 und 8.

Weitere Ergebnisse:

Frauen: 9. SCL II (A. Heise, H. Harms, J. Fischer, L. Jürß, S. Heuck) 3:57:09; Männer: SCL II (R. Behn, A. Bendschneider, A. Koch, St. Schirmer, St. Grobbecker) 3:07:42; 12. SCL III (R. Seidel, A. Lübs, A. Hengevoß, M. Heuck, St. Ostertag) 3:40:09; Kinder-HM: 6. SCL II (P. Wendt, P.J. Boldt, L.-F. Gebhardt, M. Kühl, L. Piepke, J. Heuck) 1:43:08; 8. SCL III (L. Lemke, A. Schirmer, M. Lemke, F. Ostertag, E. Behn, H. Beu) 1:55:22


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen