Lokalsport : PSG-Schützen mal wieder in Bestform

 Zweiter und Dritter: Ralf-Peter Laube von der PSG und Nico Quappis vom Eggesiner SV.
Zweiter und Dritter: Ralf-Peter Laube von der PSG und Nico Quappis vom Eggesiner SV.

Ralf-Peter Laube, Anja Dobbert und Norman Neuenfeldt mit sehr guten Resultaten

von
19. Juli 2019, 05:00 Uhr

In den zurückliegenden Jahren waren es stets mehrere Güstrower Sportschützen, die sich auf den Weg nach Torgelow machten, um am „Volkmar-Rollinger-Gedenkpokal“ teilzunehmen, den der Eggesiner Schützenverein jährlich ausschreibt. Warum auch immer, PSG-Senior Ralf-Peter Laube stellte diesmal vor Ort fest, dass er der einzige Güstrower Leistungsträger war, der sich auf den Weg gemacht hatte. Es ist eine altbekannte Tatsache, dass jeder Schütze Lieblingsdisziplinen hat, aber beim hochkarätigen Wettkampf des Eggesiner Schützenvereines gilt es, in drei Disziplinen vorne dabei zu sein, sonst sieht es mit einem Sieg in der Gesamtwertung schlecht aus. Es wird Großkaliber Kurzwaffe geschossen, dann KK-Gewehr auf 50 m und dann stehen noch 15 Tontauben an. Alle Ringe werden addiert beziehungsweise bei den Tontauben hat ein Treffer den Wert von zehn Ringen/Punkten. Es ist nicht selten, dass es Starter gibt, die nur Tauben schießen, weil sie einschätzen können, dass ihre Kurzwaffenergebnisse zu schlecht sind, andere lassen wiederum die Tauben weg. Dass diese Schützen in der Gesamtwertung keinen vorderen Platz belegen können, versteht sich von selbst. PSG-Schütze Ralf-Peter Laube erreichte mit einem sehr guten Kurzwaffenergebnis, einer recht ordentlichen Ringzahl mit dem KK-Gewehr und einem mäßigen Tontaubenergebnis einen zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Zeitgleich fand ein Pokalschießen in den Speed-Disziplinen des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) statt, zu dem der Hanseatische Schützenverein zu Stralsund eingeladen hatte. Dorthin fuhren zwei weitere Güstrower Leistungsträger: Anja Dobbert und Norman Neuenfeldt. Beide sind zigfache Deutsche Meister in genau diesen schnellen Disziplinen. Und es kam so, wie es kommen musste. Für die Gastgeber und Gäste anderer Vereine blieb nicht viel übrig. Ausgeschrieben waren dort sechs Disziplinen ( Kurz- und Langwaffe), in fünf davon ging der Siegerpokal nach Güstrow. So zeigte sich auf zwei Schießplätzen, dass die PSG-Schützen kaum zu schlagen sind .

Ergebnisse

Torgelow – Symbolscheibe KW: 1. Ralf-Peter Laube (PSG) 111 Ringe, 2. Otto Brunhöver (Torgelower SG) 99, 3. Hannes Guhl (Eggesiner SV) 91. KK-Gewehr o.V. 50 m: 1. Frank Keding 188 (von 200 möglichen), 2. Nico Quappis 183 (beide Eggesiner SV), 3. Sigurd Zahmel (Neubrandenburg) 181. Tontaubenschießen: 1. Rene Hafenstein (Bellinger SV) 14 (von 15 möglichen), 2. Reiner Gellentin (Eggesiner SV) 13, 3. Christina Allwardt (Bellinger SV) 11. Gesamtwertung: 1. Norbert Dammann (Eggesiner SV) 333 Punkte, 2. Laube 321, 3. Quappis 299.


Schießen Stralsund: Norman Neuenfeldt belegte unglaubliche vier erste und zwei zweite Plätze, Anja Dobbert einen ersten und einen dritten Platz.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen