1. Volleyball club Parchim : Parchimer Frauen in Potsdam gefordert

Wenn zu Hause die Punkte liegen gelassen werden, müssen die Parchimerinnen eben auswärts punkten.
Foto:
Wenn zu Hause die Punkte liegen gelassen werden, müssen die Parchimerinnen eben auswärts punkten.

Volleyballerinnen wollen an bisher gute Auswärts-Leistungen anknüpfen

von
08. Februar 2018, 23:01 Uhr

In der 3. Volleyball-Liga der Frauen ist der 1. VC Parchim morgen ab 15 Uhr beim Tabellenfünften SC Potsdam II gefordert. Nach dem missglückten Heimauftritt der Vorwoche gegen die Mädels aus Braunsbedra, kann es spielerisch eigentlich nur nach oben gehen. Vielleicht sorgt ja die Auswärts-Atmosphäre für einen Leistungsschub. In dieser Saison haben die Parchimerinnen nachweislich in fremden Hallen die besten Spiele abgeliefert. Das Ziel steht auch in Potsdam.

Die Gastgeberinnen patzten am vergangenen Spieltag ebenfalls. Beim SC Alstertal-Langenhorn verlor Potsdam in drei Sätzen und rutschte einen Tabellenplatz ab. Also werden die SCP-Frauen alles daran setzen, morgen die Punkte vom Tabellenvorletzten zu holen. Denn im Restprogramm der Potsdamerinnen stehen mit den beiden führenden Teams (BBSC Berlin II, Tempelhof -Mariendorf) echte Brocken. Das Hinspiel in der Fischerdammmhalle verlief Ende Oktober 2017 trotz der 1:3-Niederlage des VCP ziemlich eng. Im ersten Satz nahmen die Parchimerinnen den SCP quasi auseinander (25:15), hatten aber in den nächsten Sätzen jeweils in de Schlussphasen die etwas schlechteren Karten (21, 23, 22). Das ist übrigens ein großes Manko in der bisherigen Saison. In Führung liegend kippten viele Sätze erst in der Endphase. Das soll in morgen nicht passieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen