Hallenfussball : FC Deetz holt Siegerpokale

Die Vertretungen des SV Eiche 05 Weisen rot und schwarz belegten beim 05er-Cup der E-Junioren die Plätze vier und sechs.
Foto:
Die Vertretungen des SV Eiche 05 Weisen rot und schwarz belegten beim 05er-Cup der E-Junioren die Plätze vier und sechs.

Turnierneuling aus dem Havelland gewinnt in zwei Altersklassen beim 05er-Cup von Eiche 05 Weisen

von
06. Februar 2018, 21:47 Uhr

Turnierneuling FC Deetz siegte zum Auftakt des 05er-Cups des SV Eiche 05 Weisen in zwei von drei Wettbewerben in der Wittenberge OSZ-Halle. Sowohl bei den F- als auch bei den E-Junioren setzte sich der Nachwuchs des Vereins aus dem Havelland durch. Bei den G-Junioren gewann der BSV Schwarz-Weiß Zaatzke (siehe Montag-Ausgabe).

Bei den F-Junioren sagte der 1. FC Lok Stendal vor dem Turnier wegen Eisregen ab. So stellte Eiche 05-Jugendleiter Andy Maraske den Spielplan auf ein Fünfer-Turnier um. Als kleine Auflockerung fand nach jedem Spiel ein Neunmeterschießen statt. Das am Ende treffsicherste Team bekam als Prämie einen neuen Spielball.

Mit drei Siegen aus vier Spielen holte sich der FC Deetz Rang eins. Der Turniersieger musste sich nur Wacker Meyenburg mit 2:3 geschlagen geben. Die Meyenburger spielten dann 2:2 gegen die Gastgeber und unterlagen Perleberg 1:3. Doch das 3:1 gegen Ludwigslust bescherte Wacker am Ende den 2. Platz. Punktgleich mit Weisen. Bei gleicher Tordifferenz hatten die Meyenburger aber mehr Treffer erzielt.

Mit einem Zähler Rückstand folgte Einheit Perleberg auf Rang vier. Ludwigslust/Grabow hatte in allen Spielen das Nachsehen und wurde Letzter. Das Neunmeterschießen gewann Einheit Perleberg. Über einen Pokal freute sich Max Müller (Meyenburg), mit sechs Treffern bester Torschütze. Eric Nürnberg (SG 03 Ludwigslust/Grabow) wählten die Trainer zum besten Torwart.

Mit den E-Junioren endete die erste Runde des 05er Cups vom SV Eiche 05 Weisen. Die Eichen schickten zwei Teams ins Rennen. Das eine betreute Trainer Marco Tondera, das andere der bei den A-Junioren spielende Luis Hartwig sowie B-Junior Max Köhler. Leider reiste auch hier wieder ein Team nicht an, so dass in einem Siebener-Turnier jeder gegen jeden gespielt wurde.

Der FC Deetz agierte schon mit sehr viel Übersicht und sicherte sich so ungefährdet mit 18 Punkten den Turniersieg. Mit einer Niederlage und 15 Punkten erkämpfte sich der FC Mecklenburg Schwerin den zweiten Platz. Mit zwölf Punkten belegte der SC Parchim Rang drei vor dem Team Eiche-Rot. Dieses spielte zwar gut, haderte aber mit dem Abschluss. Mit einem Sieg wurde Weisen-Schwarz Vorletzter.

Die Trainer wählten Finn Schulz (Weisen) zum besten Turnier-Torwart. Bester Torschütze wurde Domenik Schubert (Deetz) mit 13 Treffern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen