Fussball Landesklasse III : Erstes Unentschieden der Saison

Gegen den Mulsower SV agierten die Brüeler über weite Strecken mit gutem Stellungsspiel und rangen dem Tabellenzweiten ein Unentschieden ab.
Gegen den Mulsower SV agierten die Brüeler über weite Strecken mit gutem Stellungsspiel und rangen dem Tabellenzweiten ein Unentschieden ab.

Brüeler SV – Mulsower SV 1:1 (1:1) / Führung durch Hannes Pöhle hielt nur sechs Minuten

nnn.de von
17. April 2019, 23:47 Uhr

Brüel | Der Brüeler SV trennte sich am vergangenen Spieltag der Landesklasse 1:1 vom Mulsower SV und spielte damit das erste Mal in dieser Saison Unentschieden. Gegen den jetzigen Tabellenzweiten, der zuletzt mit vier Siegen in Folge glänzen konnten und mit ordentlich Selbstvertrauen angereist war, zeigte der BSV ein ganz anderes Gesicht als eine Woche zuvor in Kritzmow. Gegen die spielfreudigen Gäste ließ der BSV über die gesamten 90 Minuten wenig zu, agierte gut gegen den Mann und setzte in der Offensive immer wieder gefährliche Ausrufezeichen.

Beide Mannschaften starteten allerdings mit angezogener Handbremse. Erst in der 20. Spielminute setzte Diego Marx ein Achtungszeichen für Brüel, kam aber nicht optimal hinter den Ball und traf das Außennetz. Sekunden später wurde es auf der anderen Seite gefährlich als ein Schuss der Gäste knapp am Pfosten vorbei segelte. In der 33. Minute dann die perfekt heraus gespielte Führung für die Gastgeber. Nach schnellem Umschalten wurde Franz Steinke über rechts in die Spur geschickt. Seinen genau getimten Ball verwertete Hannes Pöhle direkt mit rechts zur Brüeler Führung. Doch die Freude über die nicht unverdiente Führung hielt nur kurz. Sechs Minuten nach dem Tor stellte der MSV die Uhren wieder auf Null und erzielte den 1:1-Ausgleichstreffer. Wieder war es ein weiter Abstoß des MSV-Torwarts. Erneut stand der BSV unsortiert und Thomas Brüsehaver schloss aus leicht spitzem Winkel wuchtig ins kurze Eck ab. Kurz vor dem Pausentee gab es noch einmal große Aufregung. Bei zwei Foulspielen der Gäste im eigenen Strafraum sah der Schiedsrichter keinen Regelverstoß. Am Ende sprang nur ein Freistoß außerhalb des Sechzehners heraus, der im Nichts verpuffte.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren den besseren Start. In der 62. Spielminute dann die Riesenchance, erneut in Führung zu gehen. Hannes Pöhle setzte sich auf der rechten Seite energisch durch, passte in den Rücken der Abwehr, wo sich zunächst zwei BSV-Akteure selber im Weg standen und Nico Schütz den durchrollenden Ball deutlich am Tor vorbei schoss. Um das Tor von Danilo Marx-Bründel wurde es lange Zeit sehr ruhig. Die Gäste bissen sich an der gut funktionierenden BSV-Abwehr meist die Zähne aus. Rückkehrer Ronny Drewling sortierte seine Vorderleute gut, absolvierte ein bärenstarkes Comeback und sein Nebenmann Diego Marx war so gut wie unüberwindbar. Die Hausherren agierten Mitte der zweiten Hälfte im Spiel nach vorne zu kopflos und verloren zu schnell einfach die Bälle. So hatte man in der 65. Minute Glück, dass der MSV-Stürmer das Ziel aus Nahdistanz deutlich verfehlte. Als das Spiel gerade zu Gunsten des Mulsower SV zu kippen drohte, war Hannes Pöhle nach einem weiten Ball auf und davon, scheiterte aber am gut agierenden Schlussmann und die Mega-Möglichkeit zum Sieg war vertan. Kurz vor Schluss musste Diego Marx noch einmal in höchster Not auf der Linie klären und die spannende Partie endete gerechterweise Remis.

Am Sonnabend gastieren die Brüeler beim SV Teterow, wo das Team endlich einmal wieder auswärts überzeugen möchte. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr.

Torfolge: 1:0 Hannes Pöhle (33.), 1:1 Thomas Brüsehaver (39.)
Brüeler SV: Marx-Bründel, Marx, Grube (78. Baustian), Seemann, Schütz, Pöhle, Edem, Schünke, Reinsch, Steinke

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen