Hansa Rostock : A-Jugend holt ersten Sieg, auch II und B erfolgreich

_201910061232_full.jpeg

Erstmals in dieser Saison haben sowohl Hansas zweite Mannschaft als auch die Regionalliga-Junioren A und B gewonnen.

von
06. Oktober 2019, 12:32 Uhr

Rostock | Kantersieg von Hansas Reserve in Strausberg

Ein 6:0-Kantersieg beim FC Strausberg bescherte der zweiten Mannschaft von Hansa Rostock den fünften Dreier der Saison, der das Team mit nun 16 Punkten auf Platz 5 der Oberliga-Tabelle spülte. Den Torreigen eröffnete der erst unter der Woche verpflichtete Ex-Profi Sascha Schünemann (zuletzt Wuppertaler SV), der aber schon seit zehn Wochen bei Hansa II traineirte und sich nun für den Klub entschieden hatte, kurz vor der Pause. Nach Wiederanpfiff ging es dann Schlag auf Schlag. Ein Doppelschlag von Youngster Michel Ulrich sowie ein Hattrick des überragenden Henry Haufe machten den Auswärtssieg perfekt. „In der ersten Halbzeit hatten wir schon sehr starke Phasen und teilweise war es ein Powerplay auf ein Tor, leider nur ohne Erfolg“, fasste Trainer Axel Rietentiet die ersten 45 Minuten zusammen. Zwar habe auch Strausberg zwei dicke Chancen gehabt, doch Keeper Ben Alexander Voll hielt seinen Kasten sauber. „. In der zweiten Halbzeit ging dann so richtig die Post ab – so stellt man sich das als Trainer vor. Es gab an diesem Tag einfach keine Schwachstelle bei uns.“

FC Hansa II: Voll - Frank, Birkholz, Fichelmann, Willms - Steinicke, Ulrich (71. Fox), Böhm (65. Krüger), Schünemann - Haufe, Meyer (75. Grabow)

Tore: 0:1 Schünemann (40.), 0:2, 0:3 Ulrich (47./54.), 0:4, 0:5, 0:6 Haufe (59./74./81.)

Im sechsten Anlauf: Erster Sieg für Hansa A

Im Kellerduell des Letzten gegen den Vorletzten setzten sich die A-Junioren von Hansa Rostock in der Regionalliga beim 1. FC Neubrandenburg mit 3:0 (1:0) durch und haben damit die ersten Punkte der Saison gesammelt. Unter der Woche wurde der glücklose Vladimir Liutyi als Trainer ersetzt. Interimsmäßig übernahmen daraufhin Nachwuchschef Stefan Karow, Jörg Hahnel sowie der bisherige Co-Trainer Olaf Wagner.

Nachdem Jonas Rinow seine Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen konnte, stelltendie Gäste dann nach einer knappen Stunde mit einem Doppelschlag den Sieg sicher. Ken Wähling und Thilo Gildenberg machten den Sack vorzeitig zu. „Die Jungs waren hoch konzentriert und mit Leidenschaft im Spiel und belohnten sich nach einem schönen Spielzug mit dem 1:0 nach einer guten halben Stunde“, so Karow. „Das gab zusätzlich Sicherheit. In Halbzeit zwei hielt uns Keeper Kurth bei der einzigen Chance des Gegners im Spiel. Das war wie ein Weckruf wieder mehr zu investieren. Insgesamt ein verdienter Sieg nach einer für uns alle sehr anstrengenden Woche.“

FC Hansa: Kurth – Rosenberg, Kmiecik, Schah Sedi (88. Huber), Kozelnik – Gildenberg, Syrbe, Krohn, Wähling (76. Strubelt) – Siewert (49. Neßler), Rinow (88. Scharf)

Tore: 0:1 Rinow (26.), 0:2 Wähling (60.), 0:3 Gildenberg (65.)

Hansa B springt auf Tabellenplatz 2

Auch die B-Junioren des FC Hansa Rostock waren in Neubrandenburg zu Gast und siegten beim 1. FC mit 2:1 (1:0). Sie fuhren den ersehnten vierten Saisonsieg ein, bekleckerten sich dabei beim Vorletzten allerdings spielerisch nicht gerade mit Ruhm. Trotzdem reichte der Sieg für den Sprung auf Platz 2 in der Regionalliga. Mit 13 Zählern bleiben die Hanseaten dem Ligaprimus Hertha Zählendorf (16) aber auf den Fersen.

Sehr früh (5.) hatte Theo Martens die Mannschaft mit seinem siebenten Saisontreffer in Führung gebracht. Es dauerte jedoch bis zur vorletzten Spielminute, bis Hansa in Person von Joshua Krüger nachlegen konnte, kurz darauf aber sogar noch den Anschluss kassierte. „Das beste am heutigen Tag war der Auswärtssieg, das sich keiner verletzt hat und alle Spieler ihre Spielzeit bekommen haben. Zum nächsten Spiel sollten wir ein anderes Gesicht zeigen“, stellte Trainer Kevin Rodewald nach der Partie nüchtern fest.

FC Hansa II: Bröker – Hildebrandt (41. Frimpong), Bölter (41. Korkmazyürek), Martens (41. Ogniwek), Schulz – Joshua Krüger, Ackermann, Ruschke, Czeschelski – Dietze (71. Juhrmann), Dei

Tore: 0:1 Martens (5.), 0:2 Krüger (79.), 1:2 Gabrieljan (80.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen