FC Hansa Rostock : Nils Butzen aus Magdeburg ist der erste Neuzugang

14. Spieltag 2016/17, 1. FC Magdeburg gegen FC Hansa Rostock 1:1: Der Neu-Rostocker Nils Butzen (der in der Nachspielzeit die rote Karte wegen Tätlichkeit sah)  im Zweikampf mit dem damaligen Gäste-Kapitän Michael Gardawski.
14. Spieltag 2016/17, 1. FC Magdeburg gegen FC Hansa Rostock 1:1: Der Neu-Rostocker Nils Butzen (der in der Nachspielzeit die rote Karte wegen Tätlichkeit sah) im Zweikampf mit dem damaligen Gäste-Kapitän Michael Gardawski.

Der Rechtsverteidiger unterschrieb bis 2021 und sagt: „Ich möchte das Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen.“

nnn.de von
15. Mai 2019, 11:40 Uhr

Rostock | Der FC Hansa Rostock hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der 3. Fußball-Liga verpflichtet. Rechtsverteidiger Nils Butzen kommt ablösefrei vom 1. FC Magdeburg. Der 26-jährige Thüringer unterschrieb in Rostock einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2021.

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim FCH: „Nils stand noch bei einigen anderen Vereinen auf dem Zettel, deshalb freuen wir uns, dass er sich relativ schnell dazu entschied, den Weg mit uns zu gehen. Mit ihm haben wir einen sehr erfahrenen Spieler verpflichten können, der vor allem die 3. Liga genau kennt und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen und voran zu gehen.“

Der 1,79 m große Rechtsfuß folgt seinem langjährigen Trainer Jens Härtel, unter dessen Regie er beim 1. FCM den Großteil seiner insgesamt 106 Drittliga- sowie 17 Zweitliga-Partien absolvierte.

„Ich freue mich, künftig für den FC Hansa spielen zu dürfen, und möchte das Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen. Ich werde alles dafür tun, damit wir gemeinsam größtmöglichen Erfolg haben“, so Nils Butzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen