Rostock Seawolves : Gegen das nächste Top-Team

Harris Hujic war spielte vor vier Jahren auch mal eine Saison im Trikot der Nürnberg Falcons aktiv. Foto: Verein
Harris Hujic war spielte vor vier Jahren auch mal eine Saison im Trikot der Nürnberg Falcons aktiv. Foto: Verein

Rostocks Top-Basketballer empfangen die Nürnberg Falcons BC morgen ab 19.30 Uhr in der Stadthalle.

von
04. Oktober 2019, 14:43 Uhr

Rostock | Die Aufgaben für Rostocks Basketballer werden nicht einfacher. Nachdem die Seawolves vor zwei Wochen gegen Bundesliga-Absteiger Jena aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit zum Saisonauftakt eine Heimniederlage einstecken mussten, geht es nun an gleicher Stelle weiter – gegen den amtierenden Zweitliga-Meister der Nürnberg Falcons. Den Franken wurde der Aufstieg aus wirtschaftlichen und strukturellen Gründen verwehrt, weshalb die ProA in diesem Jahr aus 17 Mannschaften besteht und die Seawolves am letzten Wochenende spielfrei hatten. Zum fehlenden Glück bei den Gegnern im Spielplan kommt nun also auch fehlender Spielrhythmus hinzu, dem die Wölfe aber mit intensiven Trainingseinheiten entgegengewirkt haben.

„Anders als gegen Jena müssen wir gegen Nürnberg eine konstante Leistung über das gesamte Spiel abrufen“, hat Rostocks Trainer Milan Skobalj bereits die Marschroute ausgegeben. „Wir dürfen uns keine großen Schwächephasen erlauben“, mahnte er im Vorfeld.

Helfen dürfte dabei auf jeden Fall, dass Skobalj den kompletten Kader zur Verfügung hat. Eingeschlossen Harris Hujic und Mauricio Marin, die vor vier Jahren schon einmal gemeinsam für Nürnberg aufgelaufen sind. Trotzdem gilt: „Die Falcons sind ein sehr erfahrenes und physisches Team mit großen Spielern auf allen Positionen. Sie spielen sehr strukturierten Team-Basketball mit einer gefährlichen Mischung aus Innen- und Außenspiel“, so Skobalj.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen