Eishockey in Rostock : REC Piranhas unterliegen 17 Sekunden vor Ende der Verlängerung

von 05. September 2021, 21:54 Uhr

nnn+ Logo
Hütete in den ersten beiden Dritteln das Tor: Luca Di Berardo
Hütete in den ersten beiden Dritteln das Tor: Luca Di Berardo

Am Ende hieß es 2:3. Dabei hatten sie am Sonntagabend in der Partie des Nord-Ost-Pokals gegen die Icefighters Leipzig Chancenvorteile. Trainer Christopher Stanley war mit der Leistung „insgesamt zufrieden“.

Rostock | Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs unterlagen am Sonntagabend im Nord-Ost-Pokal nach dem 4:1 im Hinspiel diesmal den Icefighters Leipzig mit 2:3 (0:0, 1:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung. Der REC fing in der heimischen Eishalle Schillingallee sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel gut an. Dante Hahn hatte schon in der ersten Überzahl ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite