Wasserspringen in Rostock : Bundesstützpunkt-Coach Michail Sachiasvili im Reisestress

von 07. Juni 2021, 19:17 Uhr

nnn+ Logo
Reiste ins vereinsinterne Trainingslager nach Rijeka: Bundesstützpunkt-Coach Michail Sachiasvili
Reiste ins vereinsinterne Trainingslager nach Rijeka: Bundesstützpunkt-Coach Michail Sachiasvili

Nächste Station des Deutsch-Griechen ist das vereinsinterne Trainingslager in der 1300 Auto-Kilometer entfernten EM-Stadt Rijeka. Dort will er mit seinen Schützlingen an den technischen Feinheiten der Sprünge arbeiten.

Rostock | Bundesstützpunkt-Trainer Michail Sachiasvili im Stress. Am frühen Sonntagnachmittag bei den Deutschen Sommer-Meisterschaften im Wasserspringen noch als Wertungsrichter Synchron Turm Herren im Einsatz, anschließend bei der Team-Beratung zur Nominierung des Aufgebotes des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) für die Olympischen Spiele. Erst am frühen Abend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite