Shorttrack in Rostock : Beim Deutschland-Cup „Zeiten wichtiger als die Platzierungen“

von 13. Oktober 2021, 18:00 Uhr

nnn+ Logo
Während Emilia Manhart (links) ihren ersten Wettkampf der Saison 2021/22 schon in den Beinen hat, gehört Leoni Hellwig (rechts) zu jenen Rostocker Talenten, von denen sich Trainer Arian Nachbar erhofft, „dass sie sich in der Starclass vorn positionieren können“.
Während Emilia Manhart (links) ihren ersten Wettkampf der Saison 2021/22 schon in den Beinen hat, gehört Leoni Hellwig (rechts) zu jenen Rostocker Talenten, von denen sich Trainer Arian Nachbar erhofft, „dass sie sich in der Starclass vorn positionieren können“.

Die ersten Talente des ESV Turbine sind bereits in der Starclass in Aktion getreten, doch der richtige Saisonstart vollzieht sich am Sonnabend und Sonntag in der Eishalle Schillingallee mit dem Deutschland-Cup.

Rostock | Von der reinen Platzierung her schnitt vom ESV Turbine Frida Kissmann als Sechzehnte in der Altersklasse Junior D beim Auftakt der westeuropäischen Starclass-Serie im Shorttrack in Amsterdam am besten ab. Auf der nach einem berühmten niederländischen Eisschnellläufer und Radsportler benannten Jaap-Eden-Baan im Stadtteil Watergraafsmeer sorgte sie a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite