FC Hansa Rostock : Henning: „Ich liebe Zweikämpfe“

Zwei Berliner für Hansa: Im Januar 2017 waren Christopher Quiring (hinten, frisch von Union Berlin an die Ostsee gewechselt) und Bryan Henning von Hertha BSC II im Testspiel noch Gegner. In der kommenden Saison spielen sie gemeinsam für die Rostocker.
Zwei Berliner für Hansa: Im Januar 2017 waren Christopher Quiring (hinten, frisch von Union Berlin an die Ostsee gewechselt) und Bryan Henning von Hertha BSC II im Testspiel noch Gegner. In der kommenden Saison spielen sie gemeinsam für die Rostocker.

Fußball-Drittligist verpflichtet als ersten Neuzugang defensiven Mittelfeldspieler von Nord-Regionalligist Hertha BSC Berlin II

nnn.de von
07. Juni 2017, 21:00 Uhr

Der FC Hansa hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der 3. Fußball-Liga unter Vertrag genommen. Vom Nordost-Regionalligisten Hertha BSC Berlin II kommt Mittelfeldspieler Bryan Henning. „Auf diesen Schritt habe ich lange hingearbeitet. Ich freue mich auf die Herausforderung 3. Liga und ganz besonders darauf, diese beim FC Hansa anzunehmen. Der Club hat eine große Tradition im deutschen Fußball und unglaublich leidenschaftliche Anhänger. Ich habe richtig viel Bock auf Hansa“, sagt der 22-Jährige, der für ein Jahr unterschrieben hat.

Das Vereinsgelände des FC Hansa ist für den gebürtigen Berliner kein unbekanntes Terrain. Im Sommer 2015 (3:1) und im Winter 2017 (1:0) war die Bundesliga-Reserve von Hertha BSC jeweils zu einem Testspiel in Rostock. Beide Male kam Henning zum Einsatz und erzielte beim 1:3 sogar den Ehrentreffer für die Gäste. „Es ist megaschön hier, ein Riesenstadion und insgesamt eine gute Anlage. Ich bin beeindruckt davon“, erklärte der im Nachwuchs von Union Berlin ausgebildete Kicker.

Nachdem die Köpenicker zum Sommer 2015 ihr U23-Team in der Regionalliga auflösten, wechselte Henning zum Stadtrivalen. Insgesamt kommt er auf 85 Einsätze in der Regionalliga Nordost.

„Mit Bryan gewinnen wir einen schnellen und bissigen Sechser dazu, der den Erfolg der gesamten Mannschaft über alles stellt. Er ist jung, verfügt über eine gute Übersicht auf dem Platz und gibt im Spiel keinen Ball verloren. Wir sind gespannt, wie er sich bei uns weiterentwickelt“, so René Schneider, Vorstand Sport des FCH.

Nach drei Jahren als Stammkraft in der 4. Liga wagt Henning den Sprung in den Profi-Fußball und hat ehrgeizige Ziele: „Ich möchte Stammspieler werden und dem Verein weiterhelfen.“ Als defensiver Mittelfeldmann hat er seine Aufgabe genau verinnerlicht und weiß bereits, worauf es in der 3. Liga ankommt: „Ich liebe Zweikämpfe. Sie sind genau mein Ding. Es ist das Beste, wenn man den Ball erobert und ihn dann weiterspielen kann.“

Derweil stehen die Rostocker offenbar auch auf der Torhüter-Position vor Verpflichtungen. Nachdem das Interesse an Kai Eisele (SC Freiburg II) schon länger bekannt ist, will der Verein auch Eric Gründemann (Eintracht Frankfurt U 19) und Luis Zwick (23) vom schottischen Zweitligisten Dundee United verpflichten. Das Trio soll sich nach den Abgängen von Stammkeeper Marcel Schuhen (SV Sandhausen) sowie seiner Vertreter Samuel Aubele und Eric Behrens um den Status der neuen Nummer eins streiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen