Eishockey : REC Piranhas am Freitag gegen die Hannover Scorpions

Um 20 Uhr geht es in der Eishalle Schillingallee los. Nächster Gegner sind am Sonntag auswärts die Crocodiles Hamburg.

nnn.de von
06. Dezember 2018, 16:36 Uhr

Rostock | Am Freitag (20 Uhr Eishalle Schillingallee) empfangen die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs (8./29) in der Oberliga Nord die Hannover Scorpions (2./43). Ein Gegner, der den Ostseestädtern in den vergangenen Jahren nie wirklich lag. Seit 2009 traf man 19-mal aufeinander, und 13-mal waren die Niedersachsen siegreich. Auch den ersten Vergleich in dieser Saison entschieden die Scorpions für sich (4:2).

Am Sonntag (16 Uhr Eisland Farmsen) gastieren die Rostocker bei den Crocodiles Hamburg (7./32). Das erste Duell in dieser Saison verloren die Piranhas. Nach einem Blitzstart (2:0 nach sieben Minuten) hieß es am Ende im Heimspiel 2:3.

Der REC will am Freitag seine Serie von zuletzt drei Niederlagen (nur einer von neun möglichen Punkten) beenden und nach dem 5:2 in Herne vom 18. November in die Erfolgsspur zurück. Allerdings „werden wir“, so Trainer Christian Behncke, „weiter auf Marc Kohl und Michal Bezouska verzichten müssen. Ich erwarte kämpferische Partien. Am Freitag versuchen wir mit unseren Fans im Rücken und einer guten taktischen Einstellung die Punkte in Rostock zu behalten. Auch am Sonntag in Hamburg wird es sicher schwer. Die Crocodiles haben momentan einen Lauf. Auch hier wird es eine gute taktische Leistung brauchen, um Punkte zu entführen.“

Freibeuter beim Tabellendritten

Die Freibeuter, 1b-Mannschaft des REC (4./11), gastieren am Sonntag (18.30 Uhr) bei den Salzgitter Icefigh- ters 1b (3./16). Stürmer Peter Sponholz: „Das ist natürlich eine sehr schwere Aufgabe, aber wir wollen alles versuchen, um nicht mit leeren Händen zurückkommen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen