Goalball : Saison beginnt mit dem 1. Spieltag der 2. Liga

Die deutsche Goalball-Nationalmannschaft mit Reno Tiede (Zweiter von rechts), hier bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro, will sich bei den EM 2019 in Rostock von ihrer besten Seite zeigen. Damit die Veranstaltung top gelingt, werden etwa 180 Helfer gesucht.
Die deutsche Goalball-Nationalmannschaft mit Reno Tiede (Zweiter von rechts), hier bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro, will sich bei den EM 2019 in Rostock von ihrer besten Seite zeigen. Damit die Veranstaltung top gelingt, werden etwa 180 Helfer gesucht.

"Zweite" des Rostocker GFC Hansa tritt in der Region Ost an und trifft zum Auftakt auf Königs Wusterhausen und Leipzig

nnn.de von
23. Januar 2019, 17:30 Uhr

Rostock | Die Goalball-Saison 2019 beginnt am Sonnabend mit dem 1. Spieltag der 2. Liga in Leipzig. Mit dabei ist der Rostocker Goalball-Club Hansa II. In der abgelaufenen Saison erreichten die Hansestädter die Plätze vier (Team I) und neun bei elf teilnehmenden Teams.

Insgesamt treten in diesem Jahr nach einer Anpassung des Spielsystems sechs Mannschaften in der 1. und neun in der 2. Liga, unterteilt in drei Regionen, an. Die Rostocker sind in der Region Ost aktiv und treffen zum Auftakt auf BS Königs Wusterhausen (9 und 13.30 Uhr) sowie Gastgeber L. E. Sports Leipzig (12 und 16.30 Uhr). Die besten zwei Teams aus jeder Region fahren im Mai nach Ilvesheim, um den Meister zu ermitteln. Dieser bekommt in der Saison 2020 einen Startplatz in der 1. Liga.

Stichwort 1. Liga: Nach dem Start am 23. Februar in Chemnitz treten die Teams der höchsten deutschen Goalball-Spielklasse am 16. März in der Hansestadt an. Insgesamt gibt es vier Spieltage. In Chemnitz und Rostock tritt jeder gegen jeden an. Am 27. April in Dresden und 20. Juli in Nürnberg steigt die Rückrunde. Der Sechste und Letzte steigt ab.

Beide Ligen dienen den Teams als Vorbereitung auf diverse internationale Turniere 2019. Hierzu gehören die Jugendweltspiele in Australien, ein Qualifikationsturnier zu den Paralympics 2020 in den USA und die Europameisterschaften im Oktober in Rostock.

Etwa 180 motivierte Helfer für Europameisterschaft gesucht

Vom 8. bis 13. Oktober finden in der Rostocker Stadthalle die Goalball-EM statt. Die jeweils zehn besten Nationen der Damen und Herren ermitteln den Europameister. Die sportliche Seite ist das eine, die organisatorische eine andere. Aus diesem Grund brauchen Organisationsleiter Reno Tiede und Assistentin Wenke Turloff Unterstützung. „Unser Ziel ist es, die beste Goalball-EM aller Zeiten auf die Beine zu stellen. Gemeinsam mit unserem lokalen Organisationskomitee werden wir versuchen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen“, betont Tiede.

Um das zu erreichen, werden rund 180 freiwillige und motivierte Helferinnen und Helfer gesucht und gebraucht. Sie und das Organisationsteam sind schon ab dem 4. Oktober gefragt, da einen Tag später die Mannschaften anreisen.

Helfer werden u. a. für folgende Aktivitäten benötigt: Betreuung der Teams und der Medien, für die Logistik, den Transport, die Organisation und Administration im Mediencenter sowie für Zeremonien. Weitere Einsatzfelder sind das Rahmenprogramm, Sicherheit, Fahrdienst, Wettkampfbüro und die Betreuung der Spielfelder. Interessenten können sich online bewerben unter: www.dbs-npc.de/goalball-em-volunteers

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen