Ein Angebot des medienhaus nord

NNN-Sportlerwahl 2014 „Das Größte kommt zum Schluss“

Von geri | 22.03.2015, 14:23 Uhr

Die Leser der Norddeutschen Neuesten Nachrichten haben gewählt – das sind ihre Top-Athleten des Jahres 2014

Hier setzten sich die Eishockey-Cracks der Rostock Piranhas mit großem Abstand durch. „Das Größte kommt zum Schluss“, jubelte der scheidende REC-Präsident Peter Dickmanns, der zum Saisonende sein Amt nach 15 Jahren abgibt. Da passte der Erfolg bei der Sportlerwahl ins Bild. „Hinter uns liegt eine tolle Saison, in der wir mit dem neuen Trainer Sergej Hatkevitch den Umbruch eingeleitet haben. Das Ergebnis beweist, dass die Piranhas in der Region eine Marke sind“, so Dickmanns.

Auch die Leichtathleten der Hansestadt haben von ihrer Strahlkraft über Landesgrenzen hinaus nichts eingebüßt. Entsprechend fiel das Votum der NNN-Leser aus. Hürdensprinterin Nancy Beinlich wurde mit dem klarsten Vorsprung zur besten Nachwuchs-Sportlerin gekürt. Die Athleten mit Handicap Jana Schmidt (Dritte Kategorie Frauen) und Sebastian Vogt (Zweiter Männer) rundeten das starke Gesamtergebnis des 1. LAV Rostock ab. „Ob Kinder, Jugend, Senioren, mit oder ohne Handicap – wir sind breit aufgestellt“, so Vorsitzender Ralf Skopnik.

Zudem würdigte Dr. Scheel die Ehrenamtlichen: „Ohne ihr Engagement wären diese Leistungen nicht möglich.“

Männer

2. Angela Zingler (HSG Uni Rostock), Schwimmen, Masters-Weltmeisterin 50 Meter Delphin

1. Paul Porath (HC Empor Rostock), Handball, EM-Siebenter mit der U18-Nationalmannschaft

3. Ole Eisenberg (SV Olympia Rostock), Schwimmen, zweimal Dritter der Jahrgangs-DM

Nachwuchs weiblich

2. SC Empor Rostock 2000, Deutscher Jugend-Meister in der Freiwasser-Mixed-Staffel über dreimal 1,25 Kilometer mit Carl Christian Nehls, Sarah Wendt und Paul-Arwed Böttcher