Ein Angebot des medienhaus nord

Triathlon in Rostock Für Johannes Vogel geht es um die Einstufung als Perspektivkader

Von Bernd-Dieter Herold | 27.08.2022, 05:00 Uhr

Sein Start beim Weltcup-Sprint am Sonntag in Bergen (Norwegen) über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 km Laufen hat für Triathlet Johannes Vogel vom TC FIKO besondere Bedeutung.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche