Ein Angebot des medienhaus nord

Wasserball HSG im Pokal klar gescheitert

Von bjar | 04.05.2018, 10:00 Uhr

Warnemünder Wasserballer unterliegen Hellas Hildesheim und Hamburger TB 62. Immerhin erfreulich war das Debüt von Christopher Wende

Die Wasserballer der HSG Warnemünde zeigten nach einer bisher sehr wechselhaften Saison in der 3. Liga auch im Pokal eine schwache Leistung, scheiterten in eigener Halle klar an der höherklassigen Konkurrenz vom SC Hellas Hildesheim und Hamburger TB 62.

Die Gastgeber hatten gehofft, einen der beiden Konkurrenten bezwingen zu können und so in das Vierer-Endturnier einzuziehen.

Gegen Hildesheim hieß es nach einer teilweise ernüchternden Leistung 3:17. Spielertrainer Jörg Behlendorf: „Nach dem Treffer zum 1:3 durch Niklas Heese verloren wir den Anschluss. Als die Gäste im zweiten Viertel praktisch jede Torchance nutzten und uns in der Abwehr immer wieder abtropfen ließen, wechselten wir in der zweiten Halbzeit stark durch, um die Kräfte für die zweite Partie zu bündeln.“

Diese gewann noch an Brisanz, nachdem ein HTB62-Akteur in der Halbzeitpause des Duells zwischen Hamburg und Hildesheim (7:16) die zuschauenden Warnemünder Spieler als „Scheiß- Ossis“ bezeichnete. Im entscheidenden Vergleich ließen sich die Einheimischen von der überharten Spielweise des Gegners anstecken und haderten zu sehr mit den äußeren Einflüssen, statt sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Dennoch kam die HSG nach 4:6 durch Tore von Sebastian Schröder und Jörg Behlendorf zurück – 6:6. Das 6:8 verkürzte Tom Plaeschke auf 7:8, doch dann gelang den Hamburgern ein 9:0-Lauf. Endstand aus Sicht der Gastgeber: 8:17.

Erfreulich das Debüt des 22-jährigen gebürtigen Gothaers Christopher Wende. In beiden Spielen übernahm er schnell Verantwortung. Gegen Hildesheim kam zudem im Schlussviertel Nachwuchskeeper Anton Erben zum Einsatz. Der erst 14-Jährige machte seine Sache gut, zeigte großes Potenzial.

HSG Warnemünde: Steidler, Erben – Helm 3 Tore, Groß, Schröder 1, Rick Plaeschke, Tom Plaeschke 3, Heese 2, Wende, Reihs, Koth 1, Behlendorf 1, Wellnitz, Meyer