Ein Angebot des medienhaus nord

Schach Kirsten Jeske wird Team-Weltmeisterin

Von Redaktion svz.de | 12.03.2015, 12:00 Uhr

Die Rostocker Schachspielerin gewann in Dresden ihren ersten Mannschafts-WM-Titel der Seniorinnen.

Bewegender Moment für Kirsten Jeske. Die Rostocker Schachspielerin gewann in Dresden ihren ersten Mannschafts-WM-Titel der Seniorinnen. „Weltmeister wird ja nicht jeder. Das ist für uns alle die Krönung unserer Laufbahn“, freute sich die 51-Jährige.

Mit dem WM-Gewinn ging für die Denksportlerin vom SSC Rostock 07 und ihre Mitstreiterinnen Iris Mai, Brigitte Burchardt und Annett Wagner-Michel – allesamt mehrfache DDR-Meisterinnen – ein Traum in Erfüllung. „Wir sind ja seit Jahren auch noch in der 2. Bundesliga aktiv. 2013 wurden wir Vize-Europameister. Leider konnten wir letztes Jahr nicht an der WM teilnehmen. Diesmal hat es geklappt. Und dann gleich mit diesem Ergebnis“, staunte Jeske.

Bei den 3. Offenen Senioren-Weltmeisterschaften, an denen 87 Teams aus 16 Nationen in den Altersklassen
Ü 55 und Ü 65 teilnahmen, musste sich das Team Germany 1 ausschließlich mit den Herren der Zunft ausein- andersetzen. „Da waren etliche Großmeister bei, die von der ELO-Zahl (gibt die Spielstärke an – d. Red.) höher einzuschätzen waren“, erklärte die Rostockerin. Insofern war es beachtlich, dass sich die Damen-Riege nach neun Runden mit 10:8 Punkten als Gesamt-19. unter 45 Mannschaften platzierte. Da die weiteren Frauenteams aus Russland (23./9) und Lettland (28./8) dahinter rangierten, war den Deutschen in der separaten Wertung der Seniorinnen der Titel nicht mehr zu nehmen.

„Als wir bei der Siegerehrung auf der Bühne standen und die Nationalhymne hörten, war das etwas ganz Besonderes. Da floss schon die eine oder andere Träne“, sagte Jeske, die mit ihrem Team 2016 erneut an der WM teilnehmen will.