Ein Angebot des medienhaus nord

Tischtennis Mathias Wähner dreimal auf dem Podest

Von HOEF | 19.03.2014, 22:00 Uhr

Rostocker glänzt bei Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren.

Die Güstrower Sport- und Kongresshalle stand am Wochenende im Zeichen der Norddeutschen Einzelmeisterschaften der Tischtennis-Senioren. Annähernd 300 Aktive aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein wetteiferten in sieben Altersklassen (AK 40 bis 80) nicht nur um die Meistertitel und Medaillen im Einzel, Doppel und Mixed, sondern auch um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Insgesamt errang der ausrichtende Landesverband (TTVMV) eine Gold-, drei Silber- und 13 Bronzemedaillen. Den einzigen Titel steuerte der Güstrower Werner Timm im Herren-Doppel der AK 75 mit Erich Thun (Schleswig-Holstein) bei.

Am erfolgreichsten operierte Mathias Wähner vom TSV Rostock Süd (AK 40), der in allen drei Wettbewerben auf dem Podest stand. Im Einzel musste sich der Routinier erst im Halbfinale dem späteren Titelträger Axel Berger (Berlin) 0:3 beugen und landete auf dem geteilten dritten Rang. Gute Leistungen in dieser stark besetzten Altersklasse zeigte Frank Lehner (TSV Süd), der als Gruppenzweiter die K.o.-Phase erreichte, dort aber im Achtelfinale ausschied.

Im Doppel der AK 40 sicherte sich Wähner mit seinem Vereinskameraden Mathias Goldmann den Vize-Titel. Erst im Endspiel war gegen Köpp/Berger mit 1:3 Endstation. Den dritten Podiumsplatz erreichte Wähner im Mixed mit Gabriele Oerlicke-Kirsten, die jedoch im Halbfinale aufgrund einer schweren Fersenverletzung passen musste – Rang drei.

Zweite Plätze belegten in der AK 70 Klaus Beckmann/Siegfried Mönke (Nordwest/Lok Rostock). Selbiges gelang Lieselotte Raese mit Irmgard Schreiber (Brandenburg) im Damen-Doppel der AK 80.

Bronzemedaillen errangen Marion Geselle (Rostock Süd/AK 65), Werner Grosenick (Stralsund/AK 75) und Lieselotte Graese (AK 80) in den Einzeln.