Ein Angebot des medienhaus nord

Beachsoccer Punktejagd am Strand

Von mabo | 15.06.2018, 08:00 Uhr

Wichtige Entscheidungen stehen für die Rostocker Kicker am 3. Spieltag der Deutschen Beachsoccer Liga an

Für die Beachsoccer-Mannschaften aus Rostock geht es an diesem Wochenende mit dem 3. Spieltag in Hamburg weiter. Die Gejagten der Deutschen Beachsoccer Liga, die in diesem Jahr erstmals vom Deutschen Fußball-Bund ausgerichtet wird, sind derzeit wohl die Rostocker Robben. „Ja, das kann man wohl so sagen. Nach den sieben Punkten aus drei Spielen am vergangenen Wochenende haben wir ganz schön vorgelegt“, sagt Hannes Knüppel von den Robben. Allerdings geht der Kicker eher mit einem „entspannten Gefühl“ in diesen Spieltag: Denn es geht gegen den Liga-Neuling GO Rhein-Main und den Gastgeber Hamburger SV. „Wir hatten zuletzt die Hammer-Gegner – jetzt folgen nicht ganz so starke. Deswegen sollte es für uns möglich sein, den Vorsprung zu halten“, so Knüppel weiter. Somit ist das Ziel ganz klar: sechs Punkte und die Tabellenführung vor den Bavaria Beach Boyz verteidigen. Personell sieht es gut bei den Robben aus. „Verletzt ist keiner, und da Hamburg als Austragungsort nicht so weit weg ist, können vielleicht auch einige Akteure, die bei längeren Strecken ausfallen zum Einsatz kommen“, zeigt sich Hannes Knüppel für die Aufstellung zuversichtlich.

Für die Strandkicker des 1. FC Versandkostenfrei heißt es an diesem Wochenende wieder zurück in die Spur finden: „Wir gehen auf jeden Fall hochmotiviert in dieses Wochenende“, so Tobias Kirschnick. Mit Hertha BSC und dem Wuppertaler SV warten aber doch recht starke Konkurrenten auf die Hansestädter. „Das sind beides sehr starke Gegner, aber im Beachsoccer ist alles möglich.“ Auf die Versandkosten-Jungs kommt allerdings eine ungewöhnliche Drucksituation zu: „Wir müssen ab jetzt so gut wie jedes Spiel gewinnen, um rechnerisch zum Finale nach Warnemünde (17. bis 19. August – d. Red.) fahren zu dürfen“, erklärt Kirschnick. Die Punktejagd geht bereits morgen ab 10 Uhr los. „Ich hoffe, dass wir die krassen individuellen Fehler, die wir am vergangenen Wochenende machten, soweit verschossen haben, damit wir in den kommenden Spielen an die gewohnte Form herankommen können“, zeigt sich der Kicker zuversichtlich.

Einen Liveticker und ausführliche Informationen gibt es auf www.dfb.de.