Ein Angebot des medienhaus nord

Schwimmen in Rostock Britta Kamrau eine Kandidatin für die „Aquatics Integrity Unit“

Von Bernd-Dieter Herold | 21.12.2021, 07:00 Uhr

Die einst vierfache Weltmeisterin im Freiwasserschwimmen und heutige Juristin kommt für den Reformausschuss der FINA, des Weltverbandes für Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball und Synchronschwimmen, in Frage.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „NNN News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden