Ein Angebot des medienhaus nord

Kraftsport Rostocks stärkster Opa wieder Europameister

Von bjar | 28.06.2018, 10:35 Uhr

Hansjürgen Kuhlmey schafft 120 Kilo im Bankdrücken: „Im Training kriege ich spielend mehr hin.“ Bei den WM strebt er den Weltrekord an

Hansjürgen Kuhlmey packt auch mit 76 Jahren noch immer in der Gerüstbaufirma seines Sohnes Tore beim Auf- und Abladen mit an. Ist ja schließlich jedesmal eine willkommene zusätzliche Trainingseinheit…

Unsere Zeitung hat den Kraftsport-Oldie zu „Rostocks stärkstem Opa“ ernannt. Das sieht er als Ehrentitel, hat keineswegs etwas dagegen, so bezeichnet zu werden. Schließlich stimmt es ja auch. Kuhlmey hält mit 122,5 kg den Weltrekord des Verbandes World United Amateur Powerlifting im Bankdrücken in seiner Alters- und Gewichtsklasse. Und er hat vier Enkel im Alter zwischen 16 und 30 Jahren: „Kimberley, Junnie, Johannes und Christoph sind stolz auf mich, wollen auch immer die Bilder von den Wettkämpfen sehen.“

Unlängst schlug Kuhlmey wieder zu: Im polnischen Pabianice wurde er zum zweiten Mal Europameister. Ihn wurmt nur, dass er es diesmal bei 120 Kilogramm bewenden lassen musste: „Im Training kriege ich spielend mehr hin, das mache ich beim Warmmachen.“

Doch der Weltrekord ist nur aufgeschoben: Wenn vom 15. bis 21. Oktober im slowakischen Trnava die nächsten WUAP-Weltmeisterschaften stattfinden, „peile ich 125 bis 130 Kilo an. Das kriege ich hin“, davon ist der Biestower, der bei 1,82 m aktuell 122 kg auf die Waage bringt, überzeugt.

Studioleiterin Sabrina Galloway und ihr Team vom „Best Fitness“ in Schmarl werden Hansjürgen Kuhlmey bei seinem üblicherweise dreistündigen täglichen Aufenthalt in seinem „zweiten Wohnsitz“ alle Unterstützung gewähren, damit es klappt. „Rostocks stärkster Opa“ garantiert schließlich auch beste Werbung fürs eigene Haus.