Ein Angebot des medienhaus nord

Handball Testspiel gegen Schwerin

Von hero | 10.08.2018, 12:00 Uhr

Der HC Empor trifft am Sonntag um 15 Uhr in Marienehe auf die Stiere. Maximilian Schütze kommt nächste Woche zurück

Der HC Empor Rostock läuft in der Vorbereitung auf die am 25. August mit der Auswärtspartie beim SC Magdeburg II beginnende Saison in der 3. Liga Nord in die Zielgerade ein. Trainer Till Wiechers bleiben nach einem bisher positiven Zwischenfazit noch zwei Wochen, um an einigen Stellen weitere Zuwachsraten zu erzielen. Erste Gelegenheit bietet sich am Sonntag ab 15 Uhr in der Fiete-Reder-Halle Marienehe im Vergleich mit Liga-Konkurrent SV Mecklenburger Stiere.

Für die Schweriner wird die Begegnung Generalprobe für die 1. Runde im DHB-Pokal sein. Dort treffen sie am 18. August auf Gastgeber TSV Altenholz. Den weiteren Finalgegner ermitteln TSV Hannover-Burgdorf und Eintracht Hagen. Die Stiere weilten zuletzt wie der HCE beim 2. Matthäi-Cup in Oranienburg, verloren mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft alle Gruppenspiele und landeten auf Platz sechs.

Empor-Coach Wiechers muss weiter auf Linksaußen Michael Höwt (Leistenprobleme) und den noch nicht aus den USA zurückgekehrten Maximilian Schütze verzichten. Letzterer wird nächste Woche, in der Empor am Dienstag um 18 Uhr in Marienehe auf Zweitligist EHV Aue trifft – es folgt ebenfalls dort am 18. August um 15.30 Uhr ein weiterer Test, Gegner ist Oberligist TSV Ellerbek –, erwartet. Für Höwt sprang bisher der Tscheche Jakub Zboril mit guten Leistungen in die Bresche.