Ein Angebot des medienhaus nord

Cebio Soukou 2015 positiv getestet Vitamintabletten aus Holland verunreinigt - halbes Jahr gesperrt

Von Redaktion svz.de | 27.06.2018, 08:00 Uhr

Der neue Stürmer wurde wegen verunreinigter Vitamintabletten im Dezember 2014 positiv getestet

Positiv auf Doping getestet. Den einen Anruf mit dieser Nachricht im Dezember 2014 wird Cebio Soukou wohl nicht mehr vergessen. „Es war eine Horrornachricht. Ich war im Winterurlaub. Es ist schon ein Schock, weil man damit nicht rechnet. Es waren Multivitamintabletten, die ich genommen hatte, in denen etwas drin war, das nicht auf der Verpackung deklariert war. Das hat mir eine Sperre eingebracht. Es war keine schöne Zeit“, sagt der neue Offensivmann des FC Hansa, der damals für Rot-Weiß Essen in der Regionalliga West auflief.

Zwar konnte der 25-Jährige rasch aufklären, dass es sich um ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel aus Holland handelte und nicht um ein leistungssteigerndes Mittel, dennoch wurde er für ein halbes Jahr gesperrt und seinem Verein zudem ein Punkt abgezogen: „Als Sportler ist es natürlich nicht schön, wenn man so etwas in seiner Vita zu stehen hat. Aber die Richtlinien sind nun einmal so, dass man auch, wenn man eine falsche Tablette nimmt, offiziell als gedopt gilt. Ich werde es auch aus meiner Vita nicht herausbekommen und habe es mittlerweile abgehakt. Probleme, deswegen einen neuen Verein zu finden, hatte ich bislang nicht.“

Bei Hansa arbeitet Soukou jetzt schon zum zweiten Mal mit Trainer Pavel Dotchev zusammen. „Das hat vieles bei der Entscheidungsfindung einfacher gemacht. Die menschliche Basis ist einfach gegeben. Ihn zeichnet eine hohe fußballerische Qualität als Trainer aus, aber auch die Menschlichkeit ist ein wichtiger Aspekt“, erklärt der ehemalige Auer Stürmer, der mit dem Gang von der 2. in die 3. Liga einen Schritt zurückmacht, um wieder voranzukommen: „Ich habe im vergangenen Jahr einfach zu wenig gespielt. Das stimmte mich nicht zufrieden. Deshalb gehe ich diesen Schritt, weil ich spielen und der Mannschaft helfen will. Wenn ich gut spiele, kommt der Rest von alleine. Es macht jetzt keinen Sinn, irgendwelche Quoten vorherzusagen. Ich möchte gesund bleiben und Siege einfahren.“