Ein Angebot des medienhaus nord

Badminton Eine dreifache Punkteteilung

Von SVZ | 20.12.2017, 23:24 Uhr

Teams des BSC Schwerin waren vor Weihnachten nochmal in der Liga gefragt

Bevor die Badmintonspieler des BSC Schwerin in die Winterpause gehen konnten, standen vor kurzem noch die letzten Punktspiele 2017 auf dem Programm.

Die zweite Vertretung des BSC musste dabei in der Landesklasse nach Ribnitz-Damgarten, wo es an diesem Tag auch nur gegen die Mannschaft des Ribnitzer SV ging. Dass einzelne Spiele abgegeben werden würden, war den Schwerinern vorab klar, da sie verletzungsbedingt auf ihre erste Dame Yvette Reinecker verzichten mussten. So ging sowohl das Damendoppel mit Madeleine Hardt und Franziska Oeser als auch das Mixed mit Franziska und Nino Oeser deutlich an die Ribnitzer. Etwas überraschend war jedoch das Ergebnis des zweiten Herrendoppels um Nino Oeser und Lennard Hewelt, das eine deutliche Niederlage einstecken musste. Auch die gut spielende Madeleine Hardt musste ihr Einzel an die Ribnitzer Gegnerin abgeben.

Das erste Herrendoppel mit mit Mohamad Saleh und Patrick Dettmann sowie alle drei Herreneinzel von Saleh, Dettmann und Hewelt sicherten den Landeshauptstädtern am Ende aber zumindest noch ein 4:4-Remis. Damit gaben die Schweriner erstmals in dieser Saison einen Punkt ab. Weil aber auch der direkte Verfolger Greifswald zu Hause nur Remis spielte, bleibt der BSC II mit drei Punkten Vorsprung Tabellenerster.

Die erste Vertretung verschlug es parallel in der Landesliga nach Greifswald, wo der Greifswalder SV und der Güstrower SC warteten. Und auch der BSC I spielte zweimal 4:4 unentschieden. Gegen Greifswald gewannen Samira Gobin und Luise Mai das Damen-, Fabian Bebernitz und Richard Edelmann das Herrendoppel. Richard Edelmann und Samira Gobin punkteten dann noch im Einzel für Schwerin.

In unveränderter Aufstellung ging es weiter gegen Güstrow und auch da stand am Ende ein 4:4-Remis auf der Anzeigentafel. Wieder gewannen Gobin und Mai das Damendoppel, Zastrow und Edelmann ihre Einzel ebenso. Für den vierten und letzten Punkt sorgte Samira Gobin.

Nach diesem Spieltag steht die 1. Mannschaft des BSC auf dem zweiten Tabellenplatz und spielt am 28. Januar 2018 in Neubrandenburg gegen Einheit Greifswald und die SG Neubrandenburg/Bützow.