Rad-Klassiker : Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter

nnn+ Logo
Maximilian Schachmann (2.v.r.) zeigte ein starkes Rennen in der Toskana. /Lapresse via ZUMA Press/dpa

Radprofi Maximilian Schachmann hat den Sieg bei der 14. Auflage des italienischen Schotterrennens Strade Bianche knapp verpasst. Der 26 Jahre alte deutsche Meister vom Team Bora-hansgrohe zeigte eine starke Leistung und kam nach 184 Kilometern rund um Siena als Dritter ins Ziel.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
01. August 2020, 19:48 Uhr

Den Sieg beim ersten WorldTour-Rennen nach über vier Monaten Corona-Zwangspause feierte der Belgier Wout Van Aert vor Davide Formolo aus Italien. Der gebürtige Berliner Schachmann fuhr bei dem Rennen, das...

Dne Sgei mbie nreste nduroeoTnre-nWRl ncah rüeb irev naMotne eapgCawnZosuranso- ieerfet dre eeilBgr oWut naV teAr vor evadiD orlmFoo sua ianI.let Dre ggtbeeriü rrBeleni naanmcchSh hfru ibe edm Rennn,e sda negwe rde eKnroCr-osia mvo .7 zäMr nbrscveeho du,wer ganel iteZ in edr peegSzprtpinu - roztt reneaetpumTr onv bis zu 04 Gdar im Stetcanh dun 63 oeikcrnttenSeelrkm rebü ied ignaebust oceartSsheßrttn red kTnaaso.

nduR 31 lmeoiKter rov dme Zile ssmteu dre isdäeirjhge ereSig erd sTdidatniunrafhrrto iPNziazasr- areb edn inheaemleg ttrosrWie-eCmsles anV trAe enzeih eslns.a Im rptinS mu atzPl zeiw nraulgte nchSacmhan mneeis fehürern angllkoeTmee oloFom.r

Der asKiskelr Sderta cnehBai raw der ufAkatt nseei mrmmmuarogapMts in red oTr.oulWrd In 110 eangT selonl aell erngßo edaenrnnR atrsvelboi rn.eedw eiD ouTr de enFcar idetnf vom 29. tAsugu sbi 0.2 tepbmreeS att.ts

© pnao,imocdf- /291-02931da0:-00088p

zur Startseite