Volleyball-Bundesliga : SSC Palmberg Schwerin behauptet Tabellenführung

Die SSC-Spielerinnen Greta Szakmary (l.) und Marie Schölzel bejubeln einen Punkt beim 3:0-Erfolg der Schwerinerinnen bei NawaRo Straubing.

Die SSC-Spielerinnen Greta Szakmary (l.) und Marie Schölzel bejubeln einen Punkt beim 3:0-Erfolg der Schwerinerinnen bei NawaRo Straubing.

Das Team von Trainer Felix Koslowski kam am Mittwochabend zu einem klaren 3:0 (25:18, 25:22, 25:19) bei NawaRo Straubing und bleibt in diesem Jahr ungeschlagen.

von
26. Februar 2020, 21:30 Uhr

Die Volleyballerinnen vom SSC Palmberg Schwerin hat die Tabellenführung in der Bundesliga behauptet. Das Team von Trainer Felix Koslowski kam am Mittwochabend in Straubing nach 76 Spielminuten zu einem klaren 3:0 (25:18, 25:22, 25:19) bei NawaRo Straubing und bleibt in diesem Jahr ungeschlagen.

Vizemeister Schwerin liegt mit 43 Zählern dank des besseren Satzverhältnisses vor dem punktgleichen Meister Allianz MTV Stuttgart, hat allerdings eine Partie weniger ausgetragen als der Titelverteidiger. Dritter ist der SC Potsdam (38).

Nur eine Niederlage in der Liga

Beste Spielerin in den Reihen des deutschen Rekordmeisters, der in der Liga von nunmehr 16 Partien lediglich zum Saisonauftakt gegen die Ladies in Black Aachen verloren hat, war Mittelblockerin Marie Schölzel. Als beste Punktesammlerinnen zeichneten sich neben der 13 Mal erfolgreichen Nationalspielerin die beiden Außenangreiferinnen Greta Szakmáry (14) und Mckenzie Adams (12) aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen